Mit Augenmerk auf die Ortschaften

Engelbostels Ortsbürgermeisterin Bettina Auras (von links), Hendrik Brandes, Heike Haster und Eric Mürau-Balke gehören zum CDU-Ortsverband. (Foto: G. Gosewisch)

Enagement für gute Nachbarschaft bleibt

Engelbostel-Schulenburg (gg). „Politik entsteht im Miteinander“, so der gemeinsame Nenner aus Beschreibungen einiger CDU-Mitglieder zum Ortsverband. Ausdrücklich willkommen sind interessierte Bürger, an den Treffen und Aktionen teilzunehmen. „Große politische Grundsatz-Diskussionen haben wir hier bei uns eigentlich nicht. Wir sind auf einer Wellenlänge“, sagt die Vorsitzende Heike Haste. Sich einbringen in das Geschehen in Engelbostel und Schulenburg, sich kümmern, dabei sein – darum gehe es. „Und da das seit 70 Jahren so ist, feiern wir“, kündigt Heike Haster an. Mitglieder der Vereine und Institutionen in den Ortschaften sind zum Sektempfang am Sonntag, 15. April, von 11.30 bis 14 Uhr in Tegtmeyers Gasthaus „Zum alten Krug“ an der Resser Straße eingeladen. „Wir wollen Danke sagen für den ständigen guten Kontakt“, sagt Bettina Auras, stellvertretende Vorsitzende und Engelbostels Ortsbürgermeisterin. Spontan, flexibel oder gründlich geplant – ganz egal. Wenn es um Hilfestellung in der Ortschaft geht, bei der Organisation von Veranstaltungen und vielem mehr, werde alles möglich gemacht, was geht. Und Zeit für eigene Veranstaltungen soll natürlich auch noch sein: jährlich gibt es im CDU-Ortsverband das Boßeln oder das gemeinsame Spargelessen. Einig seien sich alle, was der Ortschaft gut täte, so der Tenor vor Heike Haster und Bettina Auras. So soll es in Engelbostel natürlich weiterhin Nahversorgung geben, einen Jugendtreff und einen reduzierten Schwerlastverkehr. Augenmerk bleibt auf der Sicherung des Schulwegs, dem Absperren der Schleichwege zum Flughafen oder auch der Erweiterung der Radwege.
„Wenn der Ortsverband aktiv ist, spiegelt sich das in der Politik wieder. Immerhin stellt die CDU sowohl in Schulenburg als auch in Engelbostel die Ortsbürgermeister“, sagt Lutz Döpke, der im Jahr 1997 den Vorsitz im Ortsverband übernahm. Und mit Blick zurück auf das 50-jährige Bestehen des Ortsverbands ergänzt er: „Ach, ja, also das war übrigens eine coole Party, die wir da gefeiert haben.“ Dass Ortsverbandsmitbegründer Giese mit dabei war, freut ihn besonders. Die Gespräche mit ihm seien noch gut in Erinnerung. Anlässlich einer anstehenden Kommunalwahl sei die CDU Engelbostel-Schulenburg vor 70 Jahren gegründet worden, so der Hinweis von Lutz Döpke. Er ergänzt: „Kurios, weil das im Jahr 1948 war, noch bevor die Bundes-CDU entstand.“ Den Vorsitz übernahmen in den Folgejahren: bis 1961 Hans Gorski, bis 1975 Peter Zarnowiecki, bis 1980 Henning Jakob. Christa Röder hatte den Vorsitz im Ortsverband von 1980 bis 1984 und 1996 und 1997 inne, Lutz Döpke von 1997 bis 2008. Fred Meyerhoff vor von 2008 bis 2011 Vorsitzender, es folgte Mike Scheer und Bettina Auras bis 2017. Seit dem ist Heike Haster Vorsitzende und Bettina Auras, seit 2016 Ortsbürgermeisterin, ist stellvertretende Vorsitzende im Ortsverband. Zum Vorstand gehören aktuell zudem: Eckart Jakob (Schriftführer), Manfred Auras (Pressewart), Charlotte Auras (Kassenwart) und die Beisitzer Dirk Lexen, Patrick Lexen, Erich Strauss. Hendrik Brandes und Eric Mürau-Balke sind ebenfalls Beisitzer, zugleich aber auch Mitglieder des Ortsrates Engelbostel. Im Schulenburger Ortsrat Mitglieder sind Lutz Döpke und Dietmar Grundey als Ortsbürgermeister. Der CDU-Ortsverband hat aktuell 40 Mitglieder. Kontakt gibt es per E-Mail: siegfriedundheike.haster@t-online.de.