Mit Beamer und Leinwand

Setzen sich für Mädchen und Frauen mit Gewalterfahrung ein: Henrike Brochwitz (Mitarbeiterin Ophelia) (von links), Antoaneta Slavova (Mitarbeiterin Ophelia), Corona Bröker (Mitarbeiterin Ophelia), Heike Eichler (Verwaltungskraft Ophelia), Alexander Machill (Präsident Lionsclub), Stefan Bause (Vizepräsident Lionsclub). (Foto: C. Spohn)

Lionsclub Langenhagen unterstützt Beratungszentrum

Langenhagen (ce). Große Freude bei Ophelia in Langenhagen. Das Beratungszentrum für Mädchen und Frauen mit Gewalterfahrung hat am Donnerstag vom Lionsclub Langenhagen eine zweckgebundene Spende in Höhe von 1.000 Euro erhalten. Ein Beamer und eine mobile Leinwand gehören nun zur Ausstattung. „Wir freuen uns riesig über die Spende. Bislang mussten wir uns für Fortbildungen, Schulungen oder Power-Point-Präsentationen immer einen Beamer leihen“, sagt Corona Bröcker von Opehlia. Der Präsident des Lionsclubs, Alexander Machill, war im Februar zu Besuch. „Ich habe eine Vorstellung von der Arbeit bekommen und erkannt, dass für Prävention schnell agiert werden muss, und es schwer ist, immer einen Beamer zu organisieren.“ Auch ein Stativ für den Beamer gehört dazu. „Zuvor haben wir immer mit Tischen und Büchern versucht, den geliehenen Beamer auf die richtige Höhe zu bringen. Nun müssen wir uns über so etwas keine Gedanken mehr machen.“