Mit dem Laster in 10,75 Sekunden

Das Siegerteam des Truck-Pulling-Wettbewerbs vom Langenhagener Verkehrsbildungszentrum testete zum Abschluss mit zwei weiteren Teams, wie schnell ein Truck mit vereinten Kräften bewegt werden kann. Foto: VTC/Michael Plümer

Tag der offenen Tür in Volvo Truck Center zeigt Besuchern Welt der LKW

Langenhagen. Ein spannendes Duell zwischen Mensch und Maschine bot das Volvo Truck Center in Langenhagen bei einem Tag der offenen Tür: Insgesamt neun Teams traten bei einem Truck-Pulling-Wettbewerb an, bei dem sie einen knapp 16 Tonnen schweren LKW so schnell wie möglich zwanzig Meter weit ziehen mussten. Sieger wurde das Team vom Verkehrsbildungszentrum in Langenhagen, das die Distanz mit dem Mehrtonner in 10,75 Sekunden bewältigte. Jens Bode, Vertriebsleiter des LKW-Zentrums, sagte: „Mit unserer Veranstaltung wollten wir Liebhabern und Interessenten von Lastkraftwagen einen Einblick in die faszinierende Welt der Trucks geben und unsere Verbundenheit zu unserem langjährigen Standort dokumentieren.“
Das Truck Center hat bereits seit 17 Jahren in Langenhagen seine Heimat. Mit seinen 27 Mitarbeitern, darunter drei Auszubildenden, ist das LKW-Zentrum die zentrale Volvo Trucks-Vertriebsstelle für das östliche Niedersachsen. Auch die Wartung und Reparatur von Trucks gehört zum Leistungsangebot des Truck Centers. „Der Standort bietet uns eine hervorragende geografische Lage mit seiner Nähe zu Hannover und kurzen Wegen in andere große Städte Niedersachsens. Wir werden auch künftig auf Langenhagen setzen“, unterstrich Bode.
Für alle, die nicht am Duell Mensch gegen Truck teilnahmen, hielt der Tag der offenen Tür auch weniger Kraft raubende Attraktionen bereit: So lud eine Truckpräsentation große und kleine PS-Fans dazu ein, sich moderne Lastkraftwagen von innen und außen ganz genau anzusehen. Es zeigte sich, dass Trucks heutzutage mit einer Reihe von Sicherheitssystemen ausgestattet sind, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. „Auf besonderes Interesse stieß dabei Alcolock. Dies ist ein System, bei dem der LKW-Fahrer zunächst einen Atemalkoholtest bestehen muss, bevor er den Truck starten kann“, erklärte Bode. Abgerundet wurde die Veranstaltung von einem bunten Rahmenprogramm auf einem Show-Truck.