Mit den Eisbären auf Tour

Ziel der Fahrt war das Künstlerstädtchen Schwalenberg.

Wochenendfahrt des Schützenvereins Engelbostel

Schützenverein Engelbostel. Der Schützenverein Engelbostel hat dieses Jahr wieder eine Wochenendfahrt unternommen. Edith Fehrer hatte mit Unterstützung von Michaela Vogt die Organisation übernommen. Nach Abfahrt mit dem gecharterten Bus hat Regina Brandes für alle Mitfahrer einen kleinen Eisbären zum Anstecken verteilt. Die aus Ton gebrannten und liebevoll bemalten Tiere sollten das Zusammengehörigkeitsgefühl während der Tour stärken und verfehlten das Ziel nicht.
Nach einem Stopp in Hameln erreichte die Gruppe das Künstlerstädtchen Schwalenberg, das eigentliche Ziel der Fahrt. Dort befindet sich unter der katholischen Kirche die Kegelbahn, auf der die Schützen wenig erfolgreich waren, aber viel Spaß hatten. Abends begrüßte der Schwalenberger Bürgermeister die Gruppe mit einem Kellerbieranstich. Dann spielte nach einem rustikalen Essen ein Alleinunterhalter zum Tanz auf.
Am Sonntagmorgen brach die Gruppe zum Aufstieg zu Burg Schwalenberg auf. Während dieser Tour versorgte der Hotelier die Schützen mit Informationen zur Stadt, Region und schließlich zur Burg. Die Rückreise führte nach dem Mittagessen über Schloss Corvey und der Tonenburg wieder nach Engelbostel.