Mit der Bekassine in das nächste Jahr

Horst Wiechers (von links), Silke Brodersen, Lea, Insa, Anja, Justus, Michael Lucas und Dominik renovierten die Insektenwand auf der Naturinsel. (Foto: M. Lucas)

24. November: NAJU-Schnuppertage und neue Ziele

Langenhagen. Die Naturschutzjugend (NAJU) hatte in den Herbstferien wieder zu Natur-Schnuppertagen eingeladen, um gemeinsam mit interessierten Jugendlichen das Insektenhotel auf der Naturinsel zu renovieren. Auch beim zweiten Schnuppertag spielte das Wetter mit und die Naturschützer konnten bei herbstlichem Sonnenschein Erde auf dem Dach des Hotels verteilen und die Rückwände anbringen. Mit kleinen Eimern und viel Kraft wurde die Erde gemeinsam auf dem Dach aufgebracht. Den Betreuern Michael Lucas und Horst Wiechers, die in der Zwischenzeit die Rückwände an dem Insektenhotel festschraubten, fiel dabei der eine oder andere Krümel auf den Kopf, was für Spaß sorgte. Während der Wintermonate wird die NAJU nun die einzelnen Gefache für das Insektenhotel bauen, um im Frühjahr die neue Unterkunft für Wildbienen, Schlupfwespen und Co. einzuweihen.
Nach einer Pause bei heißem Tee und selbst gebackenem Kuchen hielt das NAJU-Mitglied Justus einen interessanten Vortrag über die Bekassine. Der in Deutschland vom Aussterben bedrohte Vogel gehört zur Familie der Schnepfen und wurde vom NABU und Landesbund für Vogelschutz zum „Vogel des Jahres 2013“ gekürt. Ihren Beinamen „Himmelsziege“ verdankt die Bekassine dem typischen „Meckern“, das während des Balzfluges entsteht, wenn der Wind durch die versteiften Schwanzfedern der Männchen rauscht.
Um heimische Vögel geht es auch während des nächsten Treffens der NAJU-Ortsgruppe am Sonnabend, 24. November, bei der Beschriftung und Reinigung der Nistkästen im Eichenpark. Treffpunkt ist der Wasserturm im Eichenpark, Stadtparkallee, um 11 Uhr. Weitere Informationen: Telefon 05131 47 67 48 oder Email mlucas433@googlemail.com.