Mit deutlichem Vorsprung

Mehr als die Hälfte der Teilnehmer votierte für Iquitos.

Iquitos ist das „Pferd des Jahres“

Langenhagen. Mit 51 Prozent der Stimmen ist der Hengst Iquitos aus dem Stall von Neue Bult-Trainer Hans-Jürgen Gröschel zum „Pferd des Jahres“ bei der größten Online-Wahl des deutschen Turfs gewählt worden. Die „Online Awards“ werden von Deutschlands ältester Sportzeitung, der im 130. Jahr erscheinenden Sport-Welt, dem Internet-Ableger GaloppOnline.de und dem Turf-Magazin Vollblut organisiert.
Iquitos setzte sich bei den „Online Awards“ mit deutlichem Vorsprung gegen Protectionist und Potemkin durch, auf den weiteren Plätzen landeten Nightflower und Derbysieger Isfahan. Mehr als die Hälfte aller Teilnehmer votierte für Iquitos, der aktuell im Gröschel-Stall auf seine Starts 2017 vorbereitet wird.