Mit Glück den Eisvogel beobachten

Der Eisvogel konnte in den Vorjahren in winterlicher Kulisse im Wietzepark beobachtet werden. (Foto: R. Stankewitz)

Weihnachtsspaziergang mit dem NABU

Langenhagen. Zum traditionellen Weihnachtsspaziergang durch Langenhagens Natur lädt der NABU-Ortsverein für Sonnabend, 26. Dezember, von 14 bis 16 Uhr in den Wietzepark ein. Rechts und links der Wietze wurde vor rund 15 Jahren ein moderner Landschaftspark mit Wiesen- und Heckenbereichen, Kleingewässern und einer Streuobstwiese angelegt, in dem zu jeder Jahreszeit interessante Naturbeobachtungen gemacht werden können. Gunter Halle, zweiter Vorsitzender des NABU-Ortsvereins und Vogelexperte, wird an diesem Nachmittag sein Wissen um die heimische Vogelwelt weiter geben. Er freut sich auf viele Teilnehmer, die bei einem Spaziergang durch den Wietzepark den Weihnachtspfunden zu Leibe rücken und mit etwas Glück auch wieder den Eisvogel beobachten können. Der wegen seines bunten Gefieders auch als "fliegender Diamant" bekannte Vogel hat entlang der Wietze sein Revier. An den Wasserflächen im Park sind aber auch verschiedene Wasservögel wie Teichhühner, Enten und Gänse anzutreffen, sodass Naturfreunde sicher auf ihre Kosten kommen werden.
Es wird darum gebeten, an feste Schuhe und wetterfeste Kleidung sowie, falls vorhanden, Ferngläser zu denken. Für Kinder unter 14 Jahren und NABU-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos, sonst zwei Euro pro Person
Treffpunkt ist der Wietzepark-Parkplatz auf der Langenhagener Seite. Ansprechpartner und Exkursionsleiter ist Gunter Halle, Telefon 0170 54 59 414 oder E-Mail gunter.halle@nabu-langenhagen.de.