Mit guter Kameradschaft gestärkt

Stadtbrandmeister Arne Boy (von links), Günther Czyrnik, Karl-Heinz Bugs, Steffen Achilles, Carsten Kiesewetter, Edgar Schmidt-Nordmeier (stellvertretender Ortsbrandmeister), Tim Dobo, Kai Jüttner (Ortsbrandmeister) und Dirk Winter (Jugendwart) bei der Ehrung der langjährigen Mitglieder. (Foto: G. Gosewisch)

Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Krähenwinkel

Krähenwinkel (gg). Den besonderen Wert der Kameradschaft betonte Ortsbrandmeister Kai Jüttner im Rahmen der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr: „Der Zusammenhalt und die Freundschaft in unseren Reihen sind gesund. Auch außerhalb von Feuerwehr-Aktionen hat dies Bestand.“ Die Einsatzabteilung hat 45 Mitglieder, darunter drei Frauen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 39 Jahren – ein eher hoher Wert. Sehr gut aufgestellt ist die Ortsfeuerwehr jedoch in Bezug auf die Jugendarbeit. Unter dem Motto „112 Prozent Feuer und Flamme“ nehmen rund ein Dutzend Jugendliche an den wöchentlichen Treffen teil. Zehn Kinder gehören zur Kinderfeuerwehr. An der gezielten Nachwuchsförderung soll weiter gearbeitet werden, so die Ankündigung von Kai Jüttner, denn nur so kann „auf lange Sicht die Sicherheit der Bürger gewährleistet werden“.
In seinem Jahresbericht wies der Ortsbrandmeister auf eine stark gestiegene Einsatzanzahl hin – 70 in Summe und damit 30 mehr als im Vorjahr, aufgeteilt in 17 Brand- und 53 Hilfeleistungen.
Neben dem ganzjährigen, 14-tägigem Ausbildungsdienst wurden unter anderem Atemschutzdienste, ein Erste-Hilfe-Kursus, sowie ein Rettungsschwimmschein bei der DLRG-Krähenwinkel durchgeführt. Der DLRG-Tauchdienst wurde regelmäßig mit dem Betriebspersonal des Bootes unterstützt. Neue Bootsführer konnten in einer zweitägigen Ausbildungseinheit zusammen mit den Ortsfeuerwehren Langenhagen und Isernhagen HB ausgebildet werden. Zum Erhalt und zur Aufwertung des Gerätehauses und der Hofanlage investierten die Wehrleute viele Stunden Eigenleistung.
Grußworte und Dank an die Einsatzkräfte sprachen Bürgermeister Mirko Heuer, Ortsbürgermeister Andreas Hartfiel und Gundrun Menneke, Vorsitzende des Feuerschutz-Ausschusses, aus.
Ehrung für langjäjhrige Mitgliedschaft erhielten Günter Czyrnik (50 Jahre, Altersabteilung), Karl-Heinz Bugs (40 Jahre, Altersabteilung), Kai Jüttner (25 Jahre).