Mit Händen und Füßen

Fußball ohne Grenzen bei Sparta Langenhagen

Langenhagen. In Langenhagen leben viele Menschen, die aus verschiedenen Gründen aus ihrer Heimat fliehen mussten. Das Thema Flüchtlinge ist in aller Munde und die größte Frage ist wohl, wie man diesen Menschen helfen kann. Der Fußball kann eine Möglichkeit zur Freizeitgestaltung und aktiven gesellschaftlichen Teilhabe bieten. Fünf Schüler der IGS Langenhagen bieten im Rahmen eines sozialen Schulprojektes auf dem Gelände von Sparta Langenhagen einen Fußballtreff an. Maurice, Jannis, Christian, Tobias und Hardy leiten den Fußballtreff montags ab 15.30 Uhr und nehmen aktiv ,am Training und Spielbetrieb auf dem Gelände des DjK Sparta Langenhagen teil.
Der Vorstand von Sparta Langenhagen und die Sparte Fußball unterstützen diese
Veranstaltung, stellen den Platz, die Kabinen sowie Spielgeräte zur Verfügung und stehen den Schülern hilfreich zur Seite. Bisher haben alle bei diesem Projekt viel Spaß. "Die Integration und das Zusammenleben klappen hervorragend. Zwar muss sich manchmal mit Händen und Füßen verständigt werden, aber das schwächt in kleinster Weise die Freude an diesem Projekt", erklärt Maurice Winkler.