Mit helfender Hand immer dabei

Hat auch das sportliche Schießen für sich entdeckt: Waltraud Nagler.

Waltraud Nagler organisatorisch beim Schützenverein Langenforth vorn dabei

Langenhagen (ok). Ihr Mann Klaus gehörte dem Verein schon ein halbes Jahr an, Waltraud Nagler zog dann nach und trat dem Schützenverein Langenforth am 29. März 1981 bei. Das Organisatorische lag ihr von Anfang an, neben ihren sportlichen Erfolgen findet sie weiterhin noch die Zeit, ihren Verein bei der Organisation der jährlichen Preisschießen wie dem Osterpreisschießen und dem Sektschießen tatkräftig zu unterstützen. Wenn etwas im Schützenhaus zu erledigen ist, braucht man sie nur anzusprechen und sie ist mit helfender Hand bei allen Arbeiten dabei. Beim Damenfreundschaftsschießen des Kreisverbandes engagiert sie sich schon seit langem. Sie backt Kuchen, kümmert sich um den Kuchenverkauf und geht den Kreisdamenleiterinnen bei der Organisation zur Hand. Mit wachsendem Interesse hilft sie beim Niedersächsischen Sportschützenverband bei der Auswertung der Vorderladerwettbewerbe, den Mitgliederkontrollen sowie beim Shop-Verkauf bei den jährlichen Landesverbandsmeisterschaften. Und sie entdeckte das sportliche Schießen für sich, vor allen Dingen die Auflagedisziplinen hatten es ihr angetan. So stand sie dank ihres schießsportlichen Talents oftmals bei Kreismeisterschaften und den Landesverbandsmeisterschaften auf dem Treppchen. Und sie hat wegen der guten Ergebnisse auch schon oft an Deutschen Meisterschaften teilgenommen.