Mit liebenswertem Klappmaul

Lebensfreude im Alltag vermittelt das TfN-Ensemble im Theatersaal.

Puppenmusical am 8. Februar im Theatersaal

Langenhagen. Das Theater für Niedersachsen (TfN) gastiert mit dem Puppen-Musical "Avenue Q" am Mittwoch, 8. Februar, um 20 Uhr im Theatersaal an der Rathenaustraße.
"AVENUE Q" ist ein Ort, an dem Puppen und Menschen Tür an Tür leben und die zwischenmenschlichen Geschichten erleben, die Soaps so erfolgreich und das normale Leben so abwechslungsreich machen. In der "AVENUE Q" sind Monster gut und man lernt etwas für das Leben. Wie in der Muppet-Show. Klappmaulpuppen haben einen entscheidenden Vorteil: Man kann ihnen nichts übel nehmen. Weder ihre schonungslos klare Sprache noch das kollektive Bekenntnis: „Jeder ist ein bisschen rassistisch!“
Um was geht es in "AVENUE Q"? Princeton, ein junger, naiver, pelziger Puppenmitzwanziger, hat gerade seinen Universitätsabschluss gemacht. Jetzt sucht er verzweifelt nach seiner ersten eigenen Wohnung und seinem ersten Job. Seine Wohnungssuche begann in der "Avenue A", aber bis zur "Avenue Q"
war alles außerhalb seiner Preisklasse. Princeton zieht also in die Straße, in der auch Brian und Chistmas Eve, Nicky und Rod, Trekkie Monster und Kate Monster sowie Daniel Küblböck leben.
Es geht um Liebe, Freundschaft, Rassismus, Internet-Pornos und Schadenfreude. Gemeinsam kämpfen Princeton und seine Freunde auf der "AVENUE Q"-Musicalbühne um Jobs, um Dates und darum, ihrem Leben einen Sinn zu geben.
Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.