Mit Pauken und Trompeten

Mit Besinnlichkeit und Pep zauberte die Bläserklasse eine lockere Atmosphäre in die Kirche.

IGS-Bläserklasse 10.6 musizierte in der Martinskirche

Langenhagen. Zum dritten Mal in Folge veranstaltete die Bläserklasse 10.6 der IGS Langenhagen auch dieses Jahr wieder ihr Adventskonzert in der Martinskirche Engelbostel. Mit einer Mischung aus Besinnlichkeit und Pep zauberte die Klasse eine lockere Atmosphäre in die Kirche und lud zum Mitschwingen, -summen und -singen ein. Von Beethoven über die Beatles, bis hin zu Robbie Williams waren alle Musikzeitalter vertreten und nicht nur die Weihnachtssongs wie "Let it snow" und "Oh du fröhliche" brachten die Gemeinde zum Singen. Auch beim König der Löwen wurde so manche feine Stimme vernommen, die sich unbeobachtet glaubte. Für die 30 Schülerinnen und Schüler und auch für Klassenlehrer und Dirigent Claudius Netzel war dies eine ganz besondere Veranstaltung. In der fünften Klasse angefangen zu musizieren, in der achten Klasse dann das erste Kirchenkonzert und nun, im Jahrgang 10, hieß es Abschied nehmen. Da nach diesem letzten Jahr so mancher seinen Schulabschluss erwerben würde, gibt es keine Möglichkeit für die Schüler, weiter gemeinsam Musik zu machen. So sah man so manches weinende Auge an diesem Abend, obwohl dies noch lange nicht das letzte Konzert der Klasse war. Eltern, Omas, Opas, die ganze Familie war gekommen, um bei dieser ersten kleinen Abschlussveranstaltung dabei zu sein. Andere Gäste lockte einzig und allein die Musik und die gute Mischung der Stücke an, für die Claudius Netzel schon weithin bekannt ist. Einige Zuhörer entpuppten sich als Stammgäste, die neugierig auf die Entwicklung der "Kleinen" waren, die sie noch vor drei Jahren nervös auf ihren Stühlen auf ihren Einsatz hatten warten sehen. Die Resonanz: absolut positiv. Mit einem verzückten Lächeln auf dem Gesicht verließen so manche Großeltern das Konzert und auch der Klasse wurde bei der klirrenden Kälte ein wenig warm ums Herz.

Auf der Bühne wird die Klasse 10.6 zum Orchester.