Mit Schaummittel und Feuerpatschen

Auf der Autobahn breitete sich ein wahrer Schaumteppich aus.

Engelbosteler Feuerwehr gleich zweimal im Einsatz

Engelbostel. Die Ortsfeuerwehr Engelbostel ist am Montag gegen 14:54 Uhr zu einem Autobrand auf der A 352 in Richtung Flughafen alarmiert worden. Kurz vor der Abfahrt Flughafen brannte ein Wagen aus Bielefeld im Motorraum und Fahrerraum in voller Ausdehnung, beide Insassen konnten sich retten und am Seitenstreifen warten. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit 15 Einsatzkräften unter der Einsatzleitung von Lars Seidel. Eingesetzt waren: 1 Trupp unter Atemschutz, benötigt wurden 2500 Liter Wasser und 20 Liter Schaummittel. Der angrenzende Grünstreifen wurde ebenfalls abgelöscht.
Auf der Rückfahrt über die A 352 bemerkte die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Südsees, diese Einsatzstelle wurde von zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften unter der Einsatzleitung von Lars Seidel angefahren. Vor Ort (hinterm Südsee an der A 352 brannten etwa 100 Quadratmeter Böschung, die mit Feuerpatschen und 700 Litern Wasser bekämpft wurden.