Mit Wasser und Matsch spielen

Mit dem Wasser der neuen Anlage spielten die Kinder der Montessori-Krippe nach der Eröffnung gleich gemeinsam.

Montessori-Krippe hat neue Attraktion

Langenhagen. Mit einer kleinen Feier wurde nun in der Montessori-Krippe die neue Wasserspielanlage eingeweiht, die dank der finanziellen Unterstützung durch die TUI-Stiftung und einer aktiven Elternschaft realisiert werden konnte, so die Meldung der Elternvertreterinnen der Montessori Krippe mit Daniela Lahr, Janina Brenzcek, Vanessa Franke und Julia Schöll. Sie hatten die Installation im Garten der Krippe initiiert und die Finanzierung bei der TUI-Stiftung eingeworben. Einnahmen aus Flohmärkten wurden beigesteuert. Die Gesamtkosten der Anlage betragen 1.800 Euro.
Die Anlage bietet neben Wasserkanälen auch Matschbereiche, die von den Kindern beim ersten Ausprobieren ausgiebig genutzt wurden.