"Mitglieder beleben den Verein erst"

Bürgermeister Mirko Heuer begrüßte die Mitglieder des TSV zur Jahreshauptversammlung in Godshorn. (Foto: L. Schweckendiek)

Egrungen bei TSV-Jahreshauptversammlung beim TSV Godshorn

Godshorn. Die Jahreshauptversammlung des TSV Godshorn begann mit dem Gedenken an Bernd Richter, dem ehemaligen ersten Vorsitzenden des Vereins, und anderer Mitglieder, die im vergangenen Jahr verstorben waren. Unter Richter entstanden beim TSV seit 2007 etwa das kleine Fußballfeld, die Volleyballanlage, die Sprungkuhle und die Laufbahn auf dem GeländeBei insgesamt 14 abgehandelten Tagesordnungspunkten brachten auch die Gäste sich mit ihren Grußworten ein. „Ich bin immer gern beim TSV Godshorn zu besucht. Das hier ist eine Perle Langenhagens. Und obwohl ich selbst leider kein Mann des großen Sportes bin weiß ich doch, dass Sport am schönsten ist, wenn man ihn zusammen betreibt. Dabei sind die Vereine das Rückgrat des Sportes. Natürlich ist uns auch bewusst, dass eine solche Vereinsarbeit nicht von selbst passiert. Dazu braucht es nicht nur starke Mitglieder, sondern auch eine starke Förderung. Diese soll es, trotz der Diskussion um die Überarbeitung der Regelung zur Sportförderung im Rat weiterhin geben", sagte Bürgermeister Mirko Heuer. Ortsbürgermeister Willi Minne knüpfte an diesem Punkt an: „Ich überbringe hier nicht nur die herzlichsten Grüße aus dem Ortsrat, sondern auch ein besonders großes Danke. Dies gilt für das starke Ehrenamt, das hinter diesem Verein steht, aber auch für die Mitglieder, die den Verein erst beleben.“
„Ich möchte an dieser Stelle eine kleine Zeitreise wagen,“ begann der stellvertretende Vorsitzende Ulf Theusner seine Ausführungen.
Von den Gründungen der ersten Vereinsgebäude und Plätze über eine Vielzahl von Spartengründungen bis hin zum Erlangen der Gemeinnützigkeit landet Theusner im Jahr 2015: „Wie immer haben wir im letzten Jahr eine große Zahl an Aktivitäten organisiert oder begleitet, vom Fest am 1. Maqi in Godshorn bis zum Volksradfahren haben wir allen möglichen Veranstaltungen in und um Langenhagen begewohnt. Unser sportlicher Jahreshöhepunkt war dann wohl das Bezirkspokalfinale, das unsere Herren mit einem 1:0 und Bravour gemeistert haben.“ Wie üblich zur Jahreshauptversammlung gab es auch in diesem Jahr zahlreiche Ehrungen zur 25-jährigen Mitgliedschaft oder zur Ehrenmitgliedschaft. Letztere Auszeichnung erhielten Gisela und Otto Handke, Günter Schulz und Reinhard Arend. zur 25-jährigen Mitgliedschaft wurden Christine Kühl, Astra Klouth, Aline Phillipeit, Margret Stresemann, Wiebke Weyel, Wolfgang Krause, Wolfgang Fornfeist und Siegrid Meyer beglückwünscht. Außerdem gab es zahlreiche sportliche Ehrungen für diverse Siege in Vereinsmeisterschaften und Trainerleistungen.