Mitmachen und wertvolle Preise gewinnen

Wahl „Behindertensportlerin und Behindertensportler des Jahres“ hat begonnen

Langenhagen. Der Startschuss ist gefallen. Ab sofort bis zum 12. März können alle Menschen in Nieder­sach­sen und darüber hinaus ihre Stimme für einen der sechs Kandi­da­ten der Wahl „Behindertensportler/-in des Jahres“ abgeben, die der Behin­der­ten-Sportverband Niedersachsen (BSN) zum 14. Mal veranstaltet.
Auch in diesem Jahr werden unter allen Einsendern wertvolle Preise verlost. Von einwöchigen und Wochenend-Reisen über Hotelgutscheine bis hin zu Ein­trittskarten zu attraktiven Sport- und Kultur-Veranstaltungen oder in den Er­leb­nis-Zoo Hannover ist auch dieses Mal wieder für jeden etwas dabei. Und als Hauptpreis winkt ein Motorroller, dessen Gewinner oder Gewinnerin bei der feierlichen Gala am 20. März im GOP Varieté-Theater Hannover verkündet wird. Alle anderen Preisträger werden bereits kurz vor der Gala ermittelt.
Attraktive Preise und die Chance, den oder die Nachfolger/-in des Vorjahres­siegers Torben Schiewe bei einer der schönsten Veranstaltungen des Jahres live zu erleben – mitmachen lohnt sich in jeder Hinsicht!
Eindrucksvolle Portraits der sechs Kandidaten Anthony Dittmar (Rollstuhl­ten­nis), Markus Häusling (Paratriathlon), Monika Meinhold (Rollstuhl-Badmin­ton/ Schwimmen), Petra Niemann (Paracycling), Marina Ritter (Bowling) und Jan Sad­ler (Rollstuhlbasketball) sind auf der Homepage des BSN unter www.bsn-ev.de zu finden.
Gewählt werden kann mit einer der 200.000 versendeten Stimmkarten, auf der Homepage des BSN (www.bsn-ev.de/wahlformular), bei den Lotto-Annahmestellen, den Geschäftsstellen der Hannoverschen Volks­bank, im GOP-Varieté Hannover und in der Akademie des Sports des LandesSportBundes Niedersachsen.