Monopol-Bühne ist eingeweiht

Die Band Toni Trash hat auf der Monopol-Bühne schon gespielt. Weitere Live-Musik soll folgen.

Einladung zur Team-Sitzung am 3. September

Langenhagen (gg). „Einmal pro Woche soll es im Monopol eine Veranstaltung geben, das ist unser Ziel“, sagt Sven Seidel vom „Verein zur Förderung von Jugend und Kultur“ zur Raum-Einweihung im Haus der Jugend am Langenforther Platz. Ihm sei ganz egal, ob bei dieser Veranstaltung eine Lesung stattfindet, ein Film gezeigt wird oder Musik gemacht wird. Wichtig sei die Belebung. Das frühere Café Monopol, das es vor der Haus-Sanierung gab, war an vier Tagen in der Woche geöffnet, mittwochs bis sonnabends, immer am Abend. Um dieses Wunschziel wieder zu erreichen, will Sven Seidel Kontakt mit den Schulen aufnehmen. Er sagt: „Kooperationen sind denkbar.“
Zufrieden sei er mit der Eröffnungsfeier, die am 26. August gelaufen ist. Rund 60 Gäste seien da gewesen und Musik habe es auch gegeben. Sven Seidel berichtet: „David und Fabian Striethorst von der Band Toni Trash hatten sich dankenswerterweise recht spontan bereit erklärt, die neue Monopol-Bühne einzuweihen. Jugend und Kultur passen eben doch gut zusammen.“
Rund 60 Mitglieder hat der Verein zur Förderung von Jugend und Kultur. Interessierte sind willkommen. Die nächste Teamsitzung ist am Sonntag, 3. September, um 15 Uhr im Monopol.