Muschel wird abgerissen

Langenhagen (gg). Der umgangssprachlich als Muschel bekannte Musikpavillon an der Konrad-Adenauer-Straße wird abgerissen. Der entsprechenden Drucksache der Stadtverwaltung wurde in der jüngsten Sitzung des Stadtplanungsausschusses einstimmig zugestimmt. Zu viel Müll und Vandalismus sorgte in den vergangenen Jahren für Verärgerung. Genutzt wurde die Bühne nur einmal im Jahr von den Organisatoren des Cafés Monopol für den „Tanz aus dem Mai“, bisher zwei Mal und nur, weil am Standort „Haus der Jugend“ wegen Umbauarbeiten eine Ausweichlösung gesucht wurde. Prompt gab es Beschwerden unter den Anwohnern wegen nächtlicher Lärmbelastung. Nun soll die hintere Wand der Bühne abgerissen, die Bühne selbst aber erhalten bleiben. „So kann bei Bedarf zumindest mit einer Zeltlösung eine Bühnenrückwand befestigt werden“, erklärte Stadtbaurat Carsten Hettwer in der Sitzung.