Musical überzeugte im Schauspiel

Rundum gelungen gestalteten die IGS-Schüler das Musical in der Aula.

IGS-Schüler zeigten das Musical "Let´s Rock"

Langenhagen „Warum lieben wir die Musik? Weil sie uns verzaubert. Weil sie uns in neue, fremde Welten fortträgt, wie es die großen Werke der Klassik vermögen. So wie das, was wir gerade gehört haben. Wir fanden es wunderbar.“ Das waren die letzten Worte der finalen Aufführung von „Let‘s Rock“, der großen Musicalaufführung der IGS Langenhagen in diesem Jahr.
In drei Vorstellungen begeisterte das Musical unter der Leitung von Rocio Heimbach und Katharina Lewandowski insgesamt rund 750 Zuschauer in der Aula des Schulzentrums Langenhagen.
Begeistert und auch überrascht zeigten sich die Zuschauer über die sehr qualitativ hohe Leistung der jungen Schauspieler, die nicht zuletzt von dem Berufsschauspieler Daniel Axt ihren letzten Schliff bekamen. Axt spielte in dem Kinofilm „Rock it“, welcher als Vorlage für die Schulproduktion gedient hat, die Hauptrolle.
Was in einem guten Stück natürlich nicht fehlen darf ist ein Cameo-Auftritt: Schulleiter Timo Heiken, Lehrer Gregor Warweg und Jahrgangsleiter Ulrich Wulbrand sorgten mit einem kleinen Auftritt am Ende jeweils einer der Aufführungen für kleine Schmunzler. Nachdem der letzte Vorhang gefallen war, sah man auch einige Tränen in den Augen der Beteiligten. Über ein Jahr lang hatten Schüler, Lehrer und Bandmitglieder eng zusammengearbeitet, um dieses Stück auf die Bühne zu bekommen. Und solch eine lange Zeit schweißt die Beteiligten mehr zusammen, als Schule es in seiner normalen Form kann.
Ob es nächstes Jahr ein neues Musical geben wird? Bislang gibt es noch keine offiziellen Informationen darüber; allerdings hört man es munkeln, dass besonders Jungs für eine eventuelle Produktion gesucht werden.
Die Schulleitung betont das große Engagement der Betreuer: Rocio Heimbach und Katharina Lewandowski (Leitung des Musicals), Claudius Netzel (Musikarrangement und Band), Jürgen Kathmann (Technik-AG), Niels Thomsen (Plakate und Fotos) und Daniel Axt (Workshop).