Musik von Franz Lehár

Operamobile spielt am 2. März im Festsaal an der Stadtparkallee.

2. März: Musikalischer Salon mit Operamobile

Langenhagen. „Da geh ich zu Maxim“ wird am Sonntag, 2. März, ab 15 Uhr im Festsaal an der Stadtparkallee gesungen, denn das Ensemble Operamobile präsentiert Melodien von Franz Lehár als ein pikantes Soufflè: Hauptzutaten sind Auszüge aus den Stücken „Die Lustige Witwe“ und „Der Graf von Luxemburg“. Graf Danilo besorgt seinem Freund Fürst Basil den Grafen René als vorübergehenden Ehemann für die von ihm verehrte Sängerin Hanna. Deren Aufenthaltserlaubnis läuft nämlich ab und Basil muß erst seine eigene Scheidung durchbringen, bevor er sie heiraten kann. So wird Hanna bei René quasi zwischengeparkt. Es kommt, wie es kommen muß, René und Hanna verlieben sich und kriegen sich, Happyend. Die Musik von Lehár beschreibt die melancholischen, romantischen und heiteren Szenen mit ihrer eigenen, unverwechselbaren Tonsprache.
Der Eintrittspreis beträgt 23 Euro inklusive Kaffee und Kuchen vor der Veranstaltung, 18 Euro ohne Verpflegung. Ab 13 Uhr ist Einlass.
Kartenvorverkauf bei Presso in der Markthalle Langenhagen, Telefon (0511) 72 43 411;
Informationen und Reservierung: Telefon (0511) 213 59 074.