Musikalische Highlights im DGH

Beste Stimmung auch in der Konzertpause, in der sich die Musiker ein wenig stärken konnten. Horst Waldfried (vorne links) nutzte das zu einem Small-Talk mit Harald Sandmann. (Foto: K. Raap)

Harald Sandmann und das Blasorchester beim Serenadenkonzert

Krähenwinkel (kr). Unvergessen das grandiose Jubiläumskonzert des Blasorchesters der Stadt Langenhagen am 22. April im Theatersaal anlässlich des 60-jährigen Bestehens. Es war eine gute Idee des musikalischen Leiters Harald Sandmann, jetzt den ersten Teil dieses Events beim traditionellen Serenadenkonzert im Dorfgemeinschaftshaus noch einmal erklingen zu lassen. Dabei entstand ein überraschender Effekt: Für die Besucher die diesmal den Musikern wesentlich hautnäher zuhörten als im großen Konzertsaal, erschien der Klang noch intensiver und plastischer. Harald Sandmann schaffte es, die Spannung im Orchester gleichermaßen hochzuhalten wie beim Jubiläum, das unter dem Motto „Von Kontinent zu Kontinent“ lief. Das Programm begann mit „Olympic Spirit“ von John Williams und ließ die spannende Reise „In 80 Tagen um die Welt“ frei nach dem Abenteuerroman rund um die Welt folgen. Mit „Malaguena“ wurde ein rassiger, zeitweise swingender Flamenco ähnlicher spanischer Tanz geboten. Außerdem erklangen unter anderem die wundervollen weltberühmten Melodien aus dem Musical „Mary Poppins“.Mit dem bekannten, von Ernst Uebel 1926 komponierten Marsch „Jubelklänge“ wurde das Publikum schwungvoll in die Pause geleitet. Im zweiten Teil des Konzerts ging es weiter mit Melodien wie „Bridge Over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“ des unvergessenen Gesangsduos „Simon & Garfunkel“. Ebenso überzeugend interpretierte das Blasorchester „The Best of Beatles“ und die schönsten Songs von Frank Sinatra. Und mit dem Dauerbrenner „Wir sind die Niedersachsen“ war der Applaus ebenfalls vorprogrammiert. Riesenbeifall für Harald Sandmann und sein bestens vorbereiteten Orchesters für das an Höhepunkten reiche zweistündige Programm. Als informative Moderatorin fungierte Janina Klose.
Begrüßt hatte die Besucher Horst Waldfried, Vorsitzender des veranstaltenden DRK -Vereins Krähenwinkel und Chef des Dorfgemeinschaftshauses. Sehr gut angenommen wurde wie immer das gastronomische Angebot des DGH-Teams. Renner auch diesmal wieder die leckeren Matjes-Brötchen und die gegrillten Würstchen. Und einen sozialen Nebeneffekt, für den Horst Waldfried überzeugend plädiert hatte, gab es auch diesmal. Der Reinerlös der Veranstaltung aus dem Verkauf und den Spenden der Besucher kommen dem Nachwuchs der Feuerwehr, der DLRG und dem DRL zugute. Sämtliche Helfer bei dieser Veranstaltung und auch alle Musiker waren an diesem Abend rein ehrenamtlich aktiv.


BU: