Namhafte Gäste und viel Wissenswertes

Die musikalischen Ladies Dagmar Dreke (links) und Cat Lustig präsentieren ein vielseitiges Chanson-Programm.

VHS-Programmheft ist ab 7. Januar erhältlich

Langenhagen. Mehrere besondere Programmpunkte empfiehlt die VHS. Der erste prominente Gast im neuen Jahr wird der evangelische Theologe und frühere Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer sein. Am Donnerstag, 14. Januar, stellt er sein Buch „Die Gier und das Glück – wir zerstören, wonach wir uns sehnen“ vor. In Kooperation mit dem Hospizverein Langenhagen erläutert am Dienstag, 19. Januar, Annelie Keil, Professorin für Sozial- und Gesundheitswissenschaften in Bremen, unter dem Titel „Wenn Körper, Geist und Seele streiken“ den Zusammenhang zwischen seelischer und körperlicher Krankheit.
Den Semesterauftakt am Sonnabend, 6. Februar, gestalten zwei musikalische Ladies: Dagmar Dreke und Cat Lustig präsentieren ein vielseitiges Chanson-Programm unter dem Titel „Und ewig lockt das Weib“ mit einfühlsamem Klavierspiel, raffinierten musikalische Arrangements, kabarettistischen Elementen und frechen Moderationen.
Die bewährte Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Böhnert wird in zwei Veranstaltungen fortgesetzt: Am Dienstag, 26. Januar, stellt der Journalist und ARD- Auslandskorrespondent Hubert Seipel sein Buch „Putin – Innenansichten der Macht“ vor und am Montag, 25. April, spricht der renommierte Politikwissenschaftler Herfried Münkler über sein neues Buch „Kriegssplitter – die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert“. In seiner glänzenden Analyse von Krieg und Gewalt bietet er ein nachvollziehbares Erklärungsmodell für den Zusammenhang von terroristischen Handlungen, der Globalisierung lokaler Konflikte, Kriegselend und Fluchtbewegungen.
Das Thema Flüchtlinge, das auch Langenhagen bewegt, wird in unterschiedlicher Weise aufgegriffen: Vom 20. Februar bis 21. Mai findet ein neuer Basislehrgang zur Qualifizierung von Integrationslotsen statt. Des Weiteren befassen sich zwei Infoabende mit den Themen „Ehrenamtlich Tätige in der Flüchtlingshilfe“ und „Diskriminierungsfreie Kita- und Grundschulräume“.
Am Mittwoch, 13. April, gibt Erzählkünstlerin Jana Raile einen Heinrich-Heine-Abend, der es in sich hat: Heine flucht und flüstert, höhnt und spottet. Und doch wirken seine sprachliche Attacken auf die Menschheit, sind beinahe zärtlich und voller Zynismus. Die Komposition aus Aphorismen, Gedichten, Prosa und "Deutschland, ein Wintermärchen" vermischt die Romantik mit der Moderne.
Dem Schriftsteller Erich Kästner ist eine musikalische Lesung am Mittwoch, 27. April, gewidmet. Sabine Göttel stellt Leben und Werk Kästners vor, Roland Baumgarte begleitet sie auf dem Cello.
Zusammen mit dem Kunstverein Langenhagen findet am Sonnabend, 18. Juni, im Rahmen der IntraRegionale „Landschaftskunst heute“ ein Vortrag mit anschließender Fahrradexkursion in den Wietzepark statt.
Musikinteressierte können sich am Donnerstag, 17. März, Bachs Matthäus-Passion in der Generalprobe des NDR-Symphonieorchesters im Funkhaus Hannover anhören.
Vor oder auf der Bühne: Wer gerne schreibt oder sich akustisch an Worten erfreut, ist richtig beim ersten Langenhagener Poetry Slam, einer Kooperation von VHS und der Buchhandlung Böhnert. Bei diesem literarischen Vortragswettbewerb erhalten sowohl junge talentierte Sprachkünstler als auch erfahrene Slammer eine Bühne.
Weiter im Programm sind die bewährten Angebote im Bereich Altbausanierung, Wohnungseigentum und Vermietung. Auch Hundehalter werden wieder berücksichtigt. Am Sonntag, 6. März, können sogar Hunde selbst teilnehmen - in einem Seminar „Tellington-TTouch, der neue Weg im Umgang mit Tieren“.
Wer etwas für Körper und Seele tun will, findet im VHS-Programm vielfältige Angebote - insgesamt werden Möglichkeiten eröffnet, gesünder zu leben und die eigene Lebensqualität zu verbessern.
Eine besondere Rolle spielt hierbei das Erlernen von Entspannungsmethoden: Durch das Zusammenwirken von bewusster Körperarbeit und Atem beeinflussen die fernöstlichen Methoden Yoga, Qi Gong und Tai Chi den Menschen auf positive Weise und führen zu mehr innerer Ruhe, Harmonie und Achtsamkeit.
Vielfältige Fragen der Gesundheit, Informationen über Krankheiten und Heilmethoden sowie Hilfe zur Selbsthilfe stehen im Mittelpunkt von Vorträgen und Seminaren. Themen sind Ernährung im Alter, gesunder Schlaf, Atemarbeit sowie Informationen über Hypnose als Heilverfahren und zur traditionellen chinesischen Medizin.
Wieder im Programm sind die „Progressive Muskelentspannung“ und ein Schnupperkurs „Autogenes Training“.
In 20 Kochkursen wird wieder geschnippelt, gerührt, gebruzzelt und probiert.
Der Arzt und Naturheilkundler Ingfried Hobert informiert in seinem Vortrag am Montag, 11. April, über das „Geheimnis der Lebenskraft“. Dieser Vortrag zeigt, wie uns die Grundsätze der asiatischen Medizin und Philosophie helfen können, ein erfüllendes, gesundes und glückliches Leben zu führen.
Thema des Vortrags in Kooperation mit der Paracelsusklinik am Mittwoch, 6. April, sind „Erkrankungen der Füße“; die verschiedenen Krankheitsbilder und deren Ursachen werden erklärt, nichtoperative Behandlungsmöglichkeiten und moderne Operationsverfahren vorgestellt.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Patientenuniversität der MHH Hannover „Gesund und aktiv leben“ unterstützt Menschen mit chronischen Erkrankungen durch ein aktives Selbstmanagement, wodurch die Lebensqualität verbessert werden kann.
Neben den bekannten EDV-Seminaren für Senioren, Veranstaltungen rund um Windows und Office und eintägigen Intensiv-Seminaren für Berufstätige gibt es wieder Bildungsurlaube, aber auch Neues aus der Apple-Welt oder dem großen Bereich Fotografie und Bildbearbeitung.
Ab Donnerstag, 7. Januar, wird das VHS-Programm in den VHS-Geschäftsstellen, im Rathaus und den Verwaltungsstellen sowie in Banken, Sparkassen und vielen Geschäften ausliegen; sonst im Internet auf der Seite www.vhs-langenhagen.de.