Natur pur im Osten Kanadas

Die SCL-Reisegruppe saß oft gemütlich zusammen.

SCL-Reisegruppe sah sich in den Seeprovinzen um

Langenhagen (ok). Eine Reise, bei der das Naturerlebnis im Vordergund stand: Es ging auf der zehnten Jubiläumsreise zu den Seeprovinzen Nova Scotia und Prince Edward Island im Osten Kanadas. In vier komplett neuen Vans war das Reisen angenehm – an landschaftlich schönen Stellen war Picknick angesagt. Abends saßen die 16 Teilnehmer dann meistens gemütlich zusammen, haben beispielsweise oft Hummer gegessen. Reiseleiter war das Ehepaar Karin und Wilfried Wulf, die eine tolle Fahrt ausgearbeitet hatten: So stand zum Beispiel Halifax, die Provinzhauptstadt von Nova Scotia mit ihrer sternförmigen Zitadelle auf dem Programm. Die Langenhagener besuchten dort Nordamerikas älteste Brauerei die noch im Betrieb ist. „Peggy's Cove“ – den meistfotografiertesten Leuchtturm der Welt – sah die Reisegruppe allerdings nur im Nebel. Auch Lunenburg wurde angesteuert: Kanadas älteste deutsche Siedlung. Der markante Stadtkern mit seinen bunten idyllischen Häusern wurde von der UNESCO zum „World Heritage Site“ erklärt. Einige weitere Stationen: Digby, Truro, Charlottetown, Cape Breton Island mit seinen kleinen Fischerdörfern und das Bell-Museum in Baddeck. Zum Abschluss der Reise hieß es Relaxen in Liscomb Mills in einer wunderschönen Anlage direkt am Fluss in Holzchalets. Hier konnten die Reiselustigen wandern, baden, mit dem Boot oder Kanu fahren oder einfach nur ausspannen, bevor es am nächsten Tag wieder von Halifax aus nach Hause ging.