Naturwunder Donaudelta

Das Donaudelta ist ein Paradies für die Pelikane.

NABU Langenhagen lädt zu einer Bilderreise für Sonnabend, 4. Februar, um 17 Uhr ein

Langenhagen. Im Mündungsgebiet der Donau in das Schwarze Meer befindet sich das Biosphärenreservat Donaudelta – ein Paradies nicht nur für Pelikane. Joachim Meyer hat viel Zeit in dieser einzigartigen Wildnis mitten in Europa verbracht und von seinen Reisen phantastische Aufnahmen mitgebracht. Beate Mittmann von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg übernimmt es erfreulicherweise in Vertretung, diese Aufnahmen am Sonnabend, 4. Februar, von 17 bis 19 Uhr im
Gemeinschaftszentrum Brinker Park zu zeigen. Der Vortrag entführt in das Reich der Pelikane. Er zeigt ohrenbetäubende Froschkonzerte, blühende Seerosenteppiche und schwimmende Seeschwalbennester. Durch verschwiegene Kanäle geht es zu lärmenden Vogelkolonien, urtümlichen Dünenwäldern und abgelegenen Siedlungen im schier endlosen Schilf.
Da die Teilnehmerzahl auf 60 Personen begrenzt ist, wird um eine Anmeldung bis zum 1. Februar bei Georg Obermayr unter der Telefonnummer (0511) 73 78 33 oder per E-Mail über: georg.obermayr@nabu-langenhagen.de gebeten. Die Veranstaltung ist kostenlos. Über eine Spende für den Naturschutz würde sich der NABU freuen.
Veranstaltungsort: Gemeinschaftszentrum Brinker Park am Brinkholt 10.