„Nebuloses Thema“

SPD lehnt BBL-Diskussion ab

Kaltenweide (gg). Die Frage „Wie soll sich Kaltenweide entwickeln?“ sollte nach BBL-Idee als ein Gesprächsauftakt im Ortsrat dienen – über Parteigrenzen hinweg. „Nur mal so, um Ideen zu sammeln“, erklärte BBL-Ortsratsmitglied Jens Mommsen. Das wies die SPD-Fraktion ab. Der Ortsrat biete nicht den richtigen Rahmen. „So pauschal, nein. Ohne einen vernünftig formulierten Antrag geht das nicht“, sagte Dagmar Janik (SPD) mit Stirnrunzeln. Ihre Fraktion habe viele Ideen, betonte sie. Alfredo Puls (SPD) ergänzte: „Hier jetzt eben mal so Konzepte hinrotzen, das wollen wir nicht.“ „Die Frage kann alles oder nichts heißen. Das ist ein nebuloser Tagesordnungspunkt“, kommentierte Wolfgang Langrehr (SPD). Einigung gab es dann darüber, dass ein Gespräch über Kaltenweider Belange dennoch Sinn mache. Dagmar Janik machte dafür aber einen anderen Rahmen zur Bedingung. Über das „wann und wie“ will man sich noch verständigen.