Neubau des Gerätehauses dringend nötig

Beförderungen und Ehrungen in der Ortsfeuerwehr: (von links obere Reihe) Leon Schwope, Hendrik Busse, Ergin Celik, Kevin Blanck und Christopher Klenke; (von links mittlere Reihe): Thomas Voegler, Lars Seidel, Eric Zerra, Thomas Arjumov, Oliver Schütte, Mirko Heuer und und Gudrun Meneke; (vorne von links) Gill Röhricht und Ute Hiensch. (Foto: S. Janz)

Versammlung der Ortsfeuerwehr Engelbostel

Engelbostel. Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr in der Gastwirtschaft Tegtmeyer. Ortsbrandmeisterin Ute Hiensch begrüßte unter den Teilnehmern und Gästen Bürgermeister Mirko Heuer, Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke und Stadtbrandmeister Arne Boy.
Im Jahresbericht der Ortsfeuerwehr Engelbostel berichtete die Ortsbrandmeisterin von 40 Einsätzen im Jahr 2014, darunter 17 Brandeinsätze, zehn Alarmierungen aus Brandmeldeanlagen, neun technischen Hilfeleistungen, zwei Brandsicherheitswachen, ein Gefahrguteinsatz sowie drei sonstige Einsätze, wie die Bombenräumung in Langenhagen. Dies ist ein leichter Anstieg der Einsatzzahlen, im Jahr 2013 waren es 35 Einsätze.
Sie dankte allen Kameraden für die ständige Einsatzbereitschaft ohne Rücksicht auf Uhrzeit oder Wetter und die ständige Bereitschaft an den Ausbildungsdiensten so zahlreich teilzunehmen.
Zehn Jahre lang werde nun über das neue Feuerwehrhaus diskutiert und auch im Jahr 2015 werde es keinen ersten Spatenstich geben, so Hiensch. Das sei sehr traurig für alle Beteiligten in der Ortsfeuerwehr. Zu befürchten seien Unfälle in den zu beengten Räumen des alten Gerätehauses. Sie sagte: "Die 55 aktiven Feuerwehrkameraden sind für alle Bürger in der Stadt Langenhagen zuständig. Wenn es darauf ankommt, riskieren sie ihr Leben in den ehrenamtlichen und unentgeltlichen Dienstjahren. Es ist endlich an der Zeit, das die Stadt Langenhagen auch mal was zurückgibt und nicht nur leere Versprechungen verteilt wie in den vergangenen zehn Jahren."
Der Jahresbericht von Stadtbrandmeister Arne Boy unterstrich die Worte der Ortsbrandmeisterin, und er machte nochmal deutlich, wie wichtig der Neubau ist.
Die Ortsfeuerwehr Engelbostel hat 436 Mitglieder, davon neun in der Jugendfeuerwehr, zwölf in der Kinderfeuerwehr, 55 Aktive darunter zehn Frauen, 47 Alterskameraden und 313 fördernden Mitglieder.
Vereidigt wurden nun Christopher Klenke, Kevin Blanck und Leon Schwope. Befördert wurden Gill Röhricht zur Oberfeuerwehrfrau, Ergin Celik und Hendrik Voegler zum Hauptfeuerwehrmann, Lars Seidel wurde Hauptlöschmeister.
Thomas Voegler bekam das Abzeichen für langjährige Mitgliedschaft für 25 Jahre. Der ehemalige Stadtbrandmeister Eric Zerra wurde zum Ehrenmitglied der Ortsfeuerwehr Engelbostel erklärt.