Neue Frist für Zuschüsse

Antragsformulare werden zentral erfasst

Langenhagen. Wer einen Zuschuss für einen Verein oder eine Institution aus der städtischen Kasse braucht, muss einen "Antrag auf Zuschuss" bis zum 31. Oktober abgegeben haben, so der Hinweis der Stadtverwaltung. Votum für einen positiven oder negativen Bescheid gibt es daraufhin vom Rat der Stadt Langenhagen.  
Später eingereichte Anträge können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden. Die Anträge sind mit dem neuen Antragsformular einzureichen. Es steht auf der Internetseite der Stadt unter www.langenhagen.de/zuwendungen. Die Zuwendungsanträge sind per E-Mail an zuwendungsstelle@langenhagen.de zu senden. Alternativ kann der ausgedruckte Antrag per Post gesendet werden an: Stadt Langenhagen, Zentrale Zuwendungsstelle, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen. Die Anträge werden von der Zentralen Zuwendungsstelle an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet und dort bearbeitet. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner in der Fachabteilung erhalten die Antragsteller mit der Eingangsbestätigung. Nach der Bearbeitung werden die Anträge an den Rat weitergeleitet und im Zuge der Haushaltsverhandlungen 2019 beraten und beschieden.