Neue Johanniter-Kita in Langenhagen

Freuen sich über das erweiterte Betreuungsangebot oben von links): Tim Heinrich (Johanniter-Dienststellenleiter), Simon John (Kita-Leiter), Mirko Heuer (Bürgermeister) und Markus Böger (Gundlach); unten von links: Anja Pfannebecker-Gebauer (stellvertretende Kita-Leiterin), Karin Schätzlein und Christiane Popa (beide Johanniter). (Foto: T. Mura)

Einrichtung im Söseweg nimmt Betrieb auf/Noch freie Plätze für Kinder über drei Jahre

Langenhagen. Die neue Kindertagesstätte der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) im Söseweg hat jetzt ihren Betrieb aufgenommen. Die ersten Kinder beginnen mit der Eingewöhnung und lernen jetzt gemeinsam mit ihren Eltern die Erzieherinnen und Erzieher kennen.
Auch Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer und die Erste Stadträtin Monika Gotzes-Karrasch machten sich gestern ein erstes Bild von der Einrichtung. Simon John, Leiter der Kindertagesstätte, und Dr. Markus Böger, Leiter Gewerbliche Immobilie von Gundlach als Vertreter des Bauherrn, führten sie durch die neuen Räumlichkeiten.
Bürgermeister Mirko Heuer sagte: "Ich freue mich, dass mit der neuen Johanniter-Kita das Langenhagener Betreuungsangebot für Kinder umfassender und abwechslungsreicher wird. Das ist ganz eindeutig ein Gewinn für junge Familien. Und es ist deshalb vorteilhaft für die ganze Stadt, weil das vorgehaltene Angebot an Kita-Plätzen ein wichtiger Standortfaktor ist, dessen Bedeutung in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird."
Markus Böger gratulierte der JUH zum Einzug. "Wir freuen uns, dass mit der neuen Kindertagesstätte die Betreuungssituation, insbesondere auch durch die Unterstützung und das Engagement der Stadt, in Langenhagen weiter gestärkt werden konnte. Besonders froh sind wir darüber, mit den Johannitern einen so professionellen Betreiber gefunden zu haben."
"Diese Kita ist die erste im Nordhannoverschen Ortsverband der Johanniter", sagte Dienststellenleiter Tim Heinrich. "Damit bauen wir unsere Aktivitäten in Langenhagen weiter aus und schaffen ein Angebot auch für die Kleinsten." Eine offizielle Eröffnungsfeier wird im Frühjahr stattfinden, wenn das Außengelände fertiggestellt und begrünt ist. Kita-Leiter Simon John lud den Bürgermeister schon jetzt herzlich zur Feier ein.
Die Kindertagesstätte hat 30 Krippen- und 50 Kindergartenplätze. Sie bietet eine Betreuung montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr. Die Krippengruppen sind bereits ausgelastet, für Kinder über drei Jahre gibt es noch einige freie Plätze. Interessierte Eltern können sich an den Leiter der Kindestagesstätte, Simon John, unter der Telefonnummer (0152) 32 11 93 95 wenden.