Neue Osterkerze für die Osternacht

Brigitte Basczik und ihr Team gestalten die neue St. Paulus-Osterkerze. (Foto: F. Foerster)

Feier am Karsonnabend, 26. März, ab 23 Uhr

Langenhagen. Jetzt ist es schon Tradition: In der Osternacht wird die neue Osterkerze in der St. Pauluskirche eingeweiht. Zum dritten Mal laden Pastor Frank Foerster und sein Vorbereitungsteam zur Feier der Osternacht für Karsonnabend, 26. März, ab 23 Uhr ein. Zuvor haben kreative Frauen um Brigitte Basczik die neue Kerze nach eigenen Entwürfen gestaltet. Zu Beginn müssen die Besucher ihren Weg in die dunkle Kirche finden. Ein Feuerkorb, der eigens für die Osternacht entfacht wird, weist den Weg. Mit Beginn des Gottesdienstes wird das Licht der neuen Osterkerze in den Saal getragen und von Reihe zu Reihe die Kirche mit Helligkeit gefüllt. Nach dem Osterevangelium erklingt wieder die Orgel, die seit dem Karfreitag geschwiegen hat. Den Abschluss bilden die Tauferinnerung und eine Einzelsegnung der Gottesdienstbesucher. Unterstützung erhält Pastor Foerster durch Ehrenamtliche der St. Paulus- und der Emmaus-Gemeinde. “Die Einzelsegnung ist eine besondere Möglichkeit, die Nähe Gottes zu spüren”, sagt Pastor Foerster. “Ostern feiern heißt, das Leben feiern. Deshalb möchten wir nach dem Gottesdienst noch mit einem Glas Traubensaft oder Rotwein anstoßen. Dazu gibt es gefärbte Eier, die wir verteilen.”
Zur Vorbereitung auf Ostern laden außerdem drei Passionsandachten ein. Sie beginnen um 18 Uhr am Montag, Dienstag und Mittwoch vor Ostern. “In den Tagen vor Gründonnerstag und Karfreitag wollen wir gemeinsam in die Stille gehen, Bibeltexte hören, beten und uns mit Bildern des Malers Hans Holbein auf drei Geschichten aus der Leidensgeschichte Jesu einlassen: das letztes Gebet, die Verhaftung und Jesus vor Pilatus”, erläutert Foerster. Die Andachten um den Altar in der Pauluskirche in der Hindenburgstraße 85 werden von Kirchenmusiker Dieter Klaus Peise mit barocker Flötenmusik begleitet. Die Auslegungen übernehmen Pastor Foerster, Lektor Eckart Jakob und Prädikant Ralf Frey.