Neue Projekte im neuen Kreis

Der neue Stadtschülerrat in der ersten Sitzung; Emma Schedl (von links), Birte Dreßler, Lorin Yousif, Roni Younis, Nils Gruschke und Engrijan Ziba. (Foto: N. Kleinwächter)

Stadtschülerrat Langenhagen hat unterschiedliche Schulformen eingeladen

Langenhagen. Jetzt trafen sich Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Schulen Langenhagens, darunter die IGS Langenhagen, das Gymnasium Langenhagen, die Gutzmannschule und die Pestalozzi-Schule, zum ersten Mal im neuen Kreis. Niklas Kleinwächter, der den Stadtschülerrat ehrenamtlich unterstützt, hieß alle Anwesenden herzlich willkommen. Nach der Begrüßung erfolgten auch schon die Wahlen der zuvergebenen Gremien. Das Stadtschülerrats-Team wählte Birte Dreßler zur Vorsitzenden des Stadtschülerrats und ebenfalls zur Vertretung im Bildungsausschuss. Stellvertretend für Birte Dreßler wurde Lorin Yousif in den Bildungsausschuss gewählt. Auch das Amt des Pressesprechers musste vergeben werden: Dieses Amt übernahm Roni Younes mit einer einstimmig angenommenen Wahl.
Auch in diesem Jahr hat sich der Stadtschülerrat Ziele gesetzt und möchte Projekte angehen. Als erstes bevorstehendes Projekt 2016/2017 entschied sich der Stadtschülerrat dazu, ein Integrationstunier auf die Beine zu stellen. Besonders liegt es ihnen am Herzen, Schüler, die Deutsch als Fremdsprache erlernen, mit Schülern von unterschiedlichen Schulen in Kontakt zu bringen, sodass sie ihre sozialen Kontakte erweitern und sich ebenfalls gut integrieren. Sie werden mit- und gegeneinander in gemischten Teams spielen, sodass sie das Miteinander noch stärker erleben und vielleicht auch neue Freundschaften schließen.