Neue Sportart im Wietzepark

Mit den Körben wird im Wietzepark ein Parcours gestaltet.

Region bietet Aktion für 6. August an

Langenhagen. Fliegende Untertassen, die im Sommer durch die Parks der Region Hannover schweben? Kein Grund zur Beunruhigung, sondern ein Hinweis auf eine noch wenig bekannte Freiluftgaudi: Discgolf heißt die Trendsportart, für die der Wietzepark am Sonnabend, 6. August, ab 11 Uhr zum Parcours wird.
Die Idee, die hinter dem Discgolf steckt, ist eine ungewöhnliche Mischung aus Frisbee und Golf. Von einem Startpunkt aus wird das Spielgerät – eine dem Diskus ähnelnde Wurfscheibe – abgeworfen. Das Ziel der Scheibe ist ein Fangkorb, der mit möglichst wenigen Wurfversuchen – den Golfregeln entsprechend – getroffen werden sollte. Klingt ungewöhnlich? Ist extrem kurzweilig! Der noch junge Verein Funatics Hannover hat in seinen Reihen echte Discogolf-Spezis, die in den Sommerferien im Auftrag der Gartenregion Hannover eine Schnuppertour durch Parks im Umland anbieten.
An den Veranstaltungstagen steht ein Parcours mit mehreren mobilen Körben zur Verfügung. Um einzulochen, müssen die Scheiben einige naturgegebene Hindernisse umfliegen – Bäume, Büsche und Hügel… Mitmachen und ausprobieren ist ausdrücklich auch ohne Voranmeldung erwünscht. Für Anfänger gibt es kurze Einführungen; spezielle, einfach zu werfende Wurfscheiben werden zur Verfügung gestellt, Altersgrenzen gibt es nicht und bis auf etwas Stehvermögen muss niemand eine besonders sportliche Vorprägung mitbringen. Hier steht der gemeinsame Spaß im Vordergrund! Da Discgolfer dem Regen trotzen, finden die Spiele auch bei schlechterem Wetter statt – festes Schuhwerk und eine entsprechend angepasste Kleidung ist daher empfehlenswert.
Termin ist am Sonnabend, 6. August, um 11 Uhr im Wietzepark, Treffpunkt ist die Wiese nördlich des Parkplatzes Wietzepark.