Neue Unterkunft für Flüchtlinge

Direkt an der Kreuzung Pferdemarkt und Walsroder Straße entsteht die neue Unterkunft für Asylsucher und Flüchtlinge. (Foto: G. Gosewisch)

28 Personen sollen am Pferdemarkt unterkommen

Langenhagen (gg). Die Stadtverwaltung sieht einen dringenen Bedarf an Unterkünften für Asylbewerber und Flüchtlinge, denn nach Hinweis des Bundesinnenministeriums wird die Aufnahmequote steigen. Aktuell leben 407 Asylbewerber und Flüchtlinge in Langenhagen - davon leben nur 85 Personen bei Angehörigen. Die Übrigen wohnen in insgesamt 30 städtischen Unterkünften. Nun wird ein Objekt an der Walsroder Straße 182, Pferdemarkt 2, für die Dauer von fünf Jahren angemietet. 28 Personen können ab 1. Oktober auf 450 Quadratmeter (zwei Etagen) dort untergebracht werden. Das Objekt wird vom Vermieter mit gemeinschaftlich nutzbaren Küchen- und Sanitärräumen ausgestattet. Im Wohnbereich soll ein Sozialarbeiterbüro eingerichtet werden, ein städtischer Mitarbeiter wäre stundenweise vor Ort. "Der Standort ist aufgrund der zentralen Lage und der guten Infrastruktur als Flüchtlingsunterkunft geeignet, zeigt darüber hinaus eine sozial verträgliche Belegungskapazität auf und fügt sich gut in das städtische Unterkunftskonzept ein", so der Wortlaut der Drucksache, die den Sozialausschuss bereits passiert hat.