"Nie so aktiv wie heute"

Nicole Bracht-Bendt neue Vorsitzende der Liberalen Senioren

Langenhagen. Die niedersächsische FDP-Bundestagsabgeordnete und frühere Langenhagenerin Nicole Bracht-Bendt (53) ist neue Vorsitzende der Liberalen Senioren (LiS) Niedersachsens. Bei der Mitgliederversammlung am Wochenende in Delmenhorst wurde die Buchholzerin
mit großer Mehrheit gewählt. Ihr Vorgänger Bernd Speich aus Langenhagen hatte nicht wieder kandidiert. Die seniorenpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, kündigte an, sich kritisch im Interesse der immer größer werdenden Gruppe von Älteren in unserer Gesellschaft zu Wort zu melden. Dies gelte für die Belange von Pflegebedürftigen wie der stark gestiegenen Zahl engagierter Älterer. "Nie waren ältere Menschen so aktiv wie heute. Dies muss sich im gesellschaftlichen Leben widerspiegeln, auf dem Arbeitsmarkt genauso wie
beim Ehrenamt." Die Sozialpolitikerin aus der FDP-Bundestagsfraktion setzt
sich unter anderem für den Abbau von Altersgrenzen ein. Ihr politisches Ziel ist,
Menschen bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.
Die liberale Sozialpolitikerin ist Mitglied im Kuratorium Deutsche
Altershilfe. Nicole Bracht-Bendt ist auch kommunalpolitisch aktiv. Sie ist Mitglied des Stadtrats von Buchholz und des Kreistags des Landkreises Harburg.
Zu Stellvertretern gewählt wurden Dieter Palm (Langenhagen) und Reiner
Jordan (Einbeck).