Nisthilfen werden gereinigt

Die Ehrenamtlichen der NVL und des NABU (hier mit Christine Pracht) freuen sich auf viele Helfer bei der Nistkastenreinigung. (Foto: K. Woidtke)

NVL und NABU bitten um Hilfe

Langenhagen. Die Naturkundliche Vereinigung (NVL) und der Naturschutzbund (NABU) haben in den letzten Jahren zahlreiche Nisthilfen im Eichenpark und Stadtwald aufgehängt, um den dort lebenden Vögeln und Fledermäusen geeignete Nistmöglichkeiten anzubieten. Jedes Jahr im Spätsommer treffen sich die beiden Vereine, um die Kästen zu reinigen und festzuhalten, welche der Nisthilfen während der Brutsaison genutzt worden sind. Anhand des Nistmaterials können die erfahrenen Helfer oft sogar erkennen, welcher Vogel denn hier seinen Nachwuchs großgezogen hat.
Obwohl die Vogelnistkästen hauptsächlich als Bruthilfe gedacht sind, erfüllen Sie auch im Winter einen wichtigen Zweck. Dann bieten sie Vögeln, Mäusen und sogar Schmetterlingen wärmenden Unterschlupf. Damit im Frühjahr die Kästen schnell wieder bezugsfertig sind, greifen die Mitglieder der NVL und des NABU bereits im Spätsommer zu Spachtel und Drahtbürste und entfernen das alte Nistmaterial aus den Kästen. So haben Milben und Flöhe keine Chance, die Brut im neuen Jahr zu stören.
Am Sonnabend, 24. September, werden die beiden Vereine von 11 bis 15 Uhr mit Leiter von Baum zu Baum durch den Eichenpark und Stadtwald wandern und die Nistkästen reinigen. Die Naturschützer freuen sich auf Freiwillige, die sie dabei unterstützen wollen. Für das leibliche Wohl der Helfer wird dabei vom NABU gesorgt. Um die Verpflegung planen zu können, wird um eine Anmeldung bis zum 21. September bei Ricky Stankewitz unter der Telefonnummer (0511) 27 08 20 19 oder per E-Mail ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de gebeten.