Nur heißgelaufene Bremsen

Die Feuerwehr kontrollierte die Bremsen noch einmal gründlich. (Foto: Fotos: M. Dankowsky)

Vermeintlicher S-Bahn-Brand am Kaltenweider Bahnhof

Kaltenweide. Zu einem vermeintlichen S-Bahn-Brand sind am Montagnachmittag um 14.10 Uhr die Feuerwehren Kaltenweide und Krähenwinkel zum Kaltenweider Bahnhof alarmiert worden. Doch schon auf der Anfahrt wurde Entwarnung gegeben. Es handelte sich lediglich um heißgelaufene Bremsen. Am Einsatzort wurden die Helfer vom Fahrer in Empfang genommen. An zwei Drehgestellen hatten sich die Bremsen so stark erhitzt, das es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war. Die Drehgestelle wurden noch einmal mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Durch den Feuerwehreinsatz wurde der Fahrplan mit etwa fünf Minuten Verspätung geringfügig beeinträchtigt. Die S-Bahn setzte ihre Fahrt Richtung Bennemühlen fort. Im Einsatz waren 14 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen sowie Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug.