Offensive am Ascot-Renntag?

So sieht der Ascot-Chick aus: stilvoll und elegant. (Foto: Frank Sorge/galoppfoto.de)

15. Juli: Galopper aus England am Start

Langenhagen. Es ist der wertvollste Preis, den es in diesem Jahr auf der Neuen Bult zu gewinnen gibt: 75.000 Euro Preisgelder locken im Großen Preis vom Audi Zentrum Hannover, einem Rennen der Europagruppe II über 1.600 Meter. Und wer hat sich angesagt? Zehn Galopper aus England wurden für dieses Rennen genannt. Somit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einige davon über den Ärmelkanal kommen werden, um die Trophäe aus den Händen von Tagesschausprecherin Judith Rakers entgegenzunehmen. Es kann also durchaus passieren, dass am Audi Ascot-Renntag nach dem Großen Preis die englische Nationalhymne erklingt. Neben den Vollblütern aus England, darunter drei „Scheich-Pferde“, sind es vor allem die deutschen Spitzentrainer Peter Schiergen und Andreas Wöhler, die gleich mehrfache Nennungen abgegeben haben.
Zweites rennsportliches Highlight ist der Große Preis der Eilert Bauunternehmung, ein mit 20.000 Euro dotiertes Listenrennen für Stuten. Auch hier besteht großes Interesse aus prominenten Zuchtstätten aus England und Deutschland — und es könnte sein, dass eine heimische Stute in das Geschehen eingreift. Genannt sind Foreign Princess und Wasimah (Hans-Jürgen Gröschel) sowie Caitania (Christian Sprengel).
Kein Ascot-Renntag ohne Promis, schöne Frauen und große Hüte. Das glanzvolle Event ist in diesem Jahr geprägt von hoher Promidichte. Neben Journalistin Judith Rakers ist Pro7-Moderator Stefan Gödde Juror beim Lady-Elegance-Wettbewerb. Profitänzerin Motsi Mabuse, die Spenden für ein Kinderheim in Tansania sammelt, ist bei diesem Event ebenso dabei wie Comedian Oliver Pocher. Und die beliebte Latino-Pop-Band Hot Banditoz begleitet den Kinderhut-Wettbewerb und präsentiert auf einer Showbühne ihre Hits. Neben ihren Aktivitäten als Juroren, Moderatoren und Entertainer geben die TV-Stars Autogrammstunden.
Die Gewinnerinnen des Lady Elegance Wettbewerbs können sich glücklich schätzen, denn als Preise winken ein mehrtägiger Hotelaufenthalt inklusive Verpflegung und hochwertige Einkaufsgutscheine der stylischen Damenboutique donna aus Hannover. Der Mut, sich mit einem tollen Outfit auf dem roten Teppich im Absattelring einzufinden, wird also belohnt.
Die schicke Zeltstadt Ascot Garden lädt auch in diesem Jahr zum Flanieren und Shoppen ein. Im Großen Kinderland wird es den Kleinen garantiert nicht langweilig.
Beginn der Veranstaltung ist 13 Uhr, das erste Rennen startet um 14 Uhr, das letzte gegen 19 Uhr.
Frauen mit Hut (keine Baseball-Kappen) haben freien Eintritt zum Sattelplatz.