„Ohne Euch wären wir arbeitslos“

Es wurden gewählt (von links): Ulrich Weyel (Schatzmeister), Natascha Bertram (Organisationsleiterin), Ulf Theusner (Vorsitzender), Sabine Kaufmann (erste stellvertretende Vorsitzende), Hannes Boekhoff (zweiter stellvertretender Vorsitzender).

TSV-Versammlung mit Vorstandswahl und Büttenrede

Godshorn (gg). Ordnung muss sein: Die TSV-Jahresversammlung bot die vereinstypischen Regularien: Der Rechenschaftsbericht des Vorstands stand ebenso auf der Tagesordnung wie der Kassenbericht des Schatzmeisters, samt Entlastung nach entsprechender Weisung der Kassenprüfer. „Ohne Fehl und Tadel“ lief dabei alles rund, wie zu erwarten. In bewährter Weise zu erwarten war zudem der „Rechenschaftsbericht des Ehrenrates“, immer ein humorvoller Vortrag in der Qualität einer Büttenrede von Raimond Radke. Dass dieser Vortrag nun wieder so gut gelang, dass sich bildlich gesprochen vor Lachen der Zuhörer „die Balken bogen“, war ein tolles Erlebnis für alle. Raimond Radke rief: „Der TSV ist ein Glückslos, denn sonst wären wir arbeitslos“ und spielte damit selbstironisch auf die ehrenamtlichen Leistungen an, die zeitlich für viele ausufernd sind, aber dennoch mit Freude gemeistert werden – in seinen Worten: „in Dankbarkeit und Demut“. Die lange Liste der Ehrungen für ehrenamtliche Leistungen und langjährige Mitgliedschaften sprach dabei Bände. Eine Ehrung des Niedersächsischen Fußball-Verbands (NFV) erhielt TSV-Spartenleiter Wolfgang Krause, persönlich überreicht durch den NFV-Vorsitzenden Fritz Redecker. Gewürdigt sind damit seine Verdienste um Zusammenhalt, Fairplay, Verlässlichkeit, Vertrauen, Toleranz und Respekt. „Die sind die Tugenden, die hier gelebt werden“, so das Lob von Fritz Redecker mit Blick auf 26 Fußball-Mannschaften im TSV. Dass die erste Herren-Mannschaft den Aufstieg in die Landesliga schaffen kann, sei dabei noch ein Motivationsschub für alle.
Grüße überbrachten Langenhagens stellvertretender Bürgermeister Willi Minne und Ortsbürgermeisterin Ute Biehlmann-Sprung. Sie dankten für das ehrenamtliche Engagement. Die weitere finanziell Förderung für den TSV sei gewiss. Beide sind sich sicher, dass der TSV großartig aufgestellt ist. Sichtbares Zeichen war zum Ende der Sitzung die Besetzung des Vorstands nach der Wahl: Den Platz des ersten Vorsitzenden hat nun Ulf Theusner inne, Sabine Kaufmann und Hannes Boekhoff sind seine Stellvertreter. Ulrich Weyel ist Schatzmeister, Natascha Bertram hat die Organisationsleitung inne.
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: 25 Jahre – Thorben Fischer, Lars Olbrich, Birgitt Fürst, Jasper Fürst, Hans-Heiko Hupe, Ulrike Weyel, Maren Hartmann, Vicky Hartmann, Jannik Hartmann, Jan Krause, Ulrike Krause und Jakob Klouth; 40 Jahre – Ingo Fuhrmann, Paul Fuhrmann, Charlotte Neuhaus, Werner Elisat, Klaus Häveker und Roswitha Humke; 50 Jhare – Cäcilia Steding, Carsten Fischer, Hans-Holger Freckmann, Detlef Euscher, Raimond Radke, Ingo Holzrichter und Renate Fischer; 65 Jahre – Helmut Bruns, Hans Balkenhol und Horst Breitenreiter; 70 Jahre Anneli Boy und Friedrich Winkel. TSV-Mannschaften des Jahres sind die E-Juniorinnen und die F-Junioren, die den Titel Staffelmeister (Kreisklasse) halten.