Ohne Krafteinsatz verteidigen und schützen

Weder Kraft noch besondere Gelenkigkeit sind für den Kursus erforderlich.

Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche im Rollstuhl

Langenhagen. Die Rollstuhlsportgemeinschaft (RSG) Langenhagen lädt auch in diesem Jahr zum vierstündigen Workshop „Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche im Rollstuhl“ ein.
Junge Menschen im Alter zwischen sechs und 20 Jahren sind herzlich willkommen.
Der Workshop findet am Sonnabend, 9. September, von 13 bis 17 Uhr in der Gymnasitikhalle der IGS Langenhagen an der Konrad-Adenauer-Straße 21/23 unter professioneller Anleitung von Nils Thate,  Leiter der „Organisation Für Effektive Selbstverteidigung“ (OFES), statt.
In angenehm familiärer Atmosphäre lernen die Teilnehmenden, wie sie gefährliche Situationen erkennen und vermeiden, aber auch wie sie Angriffe erfolgreich abwehren können. Weder Kraft noch besondere Gelenkigkeit sind erforderlich. Alle Übungen können im Rollstuhl sitzend gemacht werden. „Ich freue mich, wenn wir ganz vielen Kindern und Jugendlichen im Rollstuhl ein Gefühl für die Selbstverteidigung vermitteln und das Selbstvertrauen stärken können“, sagt Ulrike Kriebel, zweite Vorsitzende der RSG Langenhagen. Teilnahmegebühr: 20 Euro für Nichtmitglieder und 10 Euro für RSG-Mitglieder
Anmeldungen bitte schriftlich per Email an: u.kriebel@rsg-langenhagen.de. Weitere Informationen telefonisch bei Ulrike Kriebel (0175) 6 83 65 72 oder auf der Homepage unter www.rsg-langenhagen.de .