Osterlicht wird getragen

Prädikant Holger Kiesé (links) und Vikar Jens Wening werden am Ostermorgen in der Martinskirche die Osterkerze entzünden. (Foto: Martinsgemeinde)

Kerze wird bei Sonnenaufgang entzündet

Engelbostel-Schulenburg. Am Ostermorgen, 1. April, mit dem Sonnenaufgang um 6 Uhr beginnt Ostern. „Wenn es draußen allmählich hell wird, breitet sich unter uns das Osterlicht aus“, erläutert Rainer Müller-Jödicke. Deshalb freut sich der Pastor schon auf den hoch liturgischen Gottesdienst in der Martinskirche, in dem viele Ehrenamtliche die Lesungen und Gebete gestalten werden. Prädikant Holger Kiesé und Vikar Jens Wening werden um Punkt 6 Uhr die Osterkerze entzünden. Dann geben sie später das Licht an alle Gottesdienstbesucher weiter und zünden allmählich auch die übrigen Kerzen im Gottesdienstraum an. „Ich werde wieder das Jahrhunderte alte große Osterlob nach gregorianischen Melodien singen“, Kündigt Holger Kiesé an, der auch den Back-to-Church-Chor leitet, der den Gottesdienst ebenfalls mitgestalten wird. Anschließend lädt der Chor zum Osterfrühstück in das Gemeindehaus ein.