Parcours mit sechs Elementen

Die Jungs des dritten und vierten Grundschuljahrgangs hatten viel Spaß beim Handball-Aktionstag.

86 Grundschülder beim Handball-Aktionstag

Engelbostel. Ausgesprochen lebhaft ging es beim Handball-Aktionstag in der Sporthalle der Grundschule Engelbostel zu. 86 Jungen, aufgeteilt in zwei Gruppen übten begeistert mit Bällen auf einem vorbereiteten Fitnessparcours. Sportlehrerinnen der Grundschule und Übungsleiter des MTV (Handballabteilung) leiteten die Kinder an und überprüften das Geschehen. Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) hatte Schulen gemeinsam mit den örtlichen Sportvereinen zur Teilnahme an dem Aktionstag aufgerufen. Die Grundschule nahm bereits zum zweiten Mal an diesem Ereignis teil, im vorigen Jahr die Mädchen und dieses Mal die Jungen. „Beim Handball-Grundschulaktionstag sollen die Schüler das Spiel mit dem Handball kennenlernen. Sie können ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Die zweistündige Schnupper-Handballstunde wird von kompetenten Vereinstrainern, Spielern oder Übungsleitern und einer betreuenden Lehrkraft durchgeführt und mit einer kindgerechten Spielform abgeschlossen. Als Erinnerung erhalten die Teilnehmer Urkunden“, so lautete die Ausschreibung.
Dank der guten Kooperation mit dem MTV nahm die Grundschule zertifizierte Übungsleiter des Vereins mit in das Boot. Die Lehrerin und Übungsleiter bereiteten einen Parcours vor, der sechs Grundelemente beinhaltete: Technik, Koordination, Kräftigung, Schnelligkeit, Wahrnehmung und Zielwurf. Der HNV hatte den teilnehmenden Schulen Starter-Pakete als Arbeitshilfen mit dem notwendigen Equipment zur Verfügung gestellt.
Viele Kinder lernten schnell, den Ball gezielt zu werfen und zu fangen, in Schlangenlinien durch einen Parcours zu prellen, über Hindernisse wie Kästen zu laufen und zu springen, und vieles mehr. Bei den Älteren wurde schon mit Kreiswurf auf eine stehende Matte gezielt, die als Tor diente. Die Übungsleiter waren stets zur Stelle, um Anweisungen zu geben und zu korrigieren. Großen Spaß hatten die Jungen an den Abschluss-Spielen. Jedes Team versuchte mit seinen gegebenen Möglichkeiten viele Treffer zu erzielen. Als Tore standen Kästen bereit, in die der Ball versenkt werden musste.
Die Euphorie an diesem Sport möchte der MTV gleich nach der Veranstaltung für sich nutzen. Denn ihm fehlt der Nachwuchs in der Handballabteilung komplett. Im November und Dezember wird es deshalb einige Schnuppertermine für Mädchen und Jungen gemeinsam geben. Sie finden aufgrund der geringen Hallenzeiten erstmalig am Sonntag, 5. November, um 17 Uhr in der Turnhalle der Grundschule statt und danach immer sonntags morgens um 11 Uhr.
Mangelnde Hallenzeiten und das Fehlen einer handballgerechten vereinseigenen Sporthalle stellen eine große Hürde dar, um eine Jugendabteilung im Verein aufzubauen „Dies versuchen wir zu ändern“, so der MTV Vorstand.
Die Übungsleiter waren: Anna Maria Latzel, Grundschule Engelbostel, Timo Mügge und Jannis Heinrich, MTV Handball, sowie Sönke van Stigt, Bundesfreiwilligendienst und Regina Reimers-Schlichte, MTV Vorstand.