Pauline Stasch hält jetzt die Fäden in der Hand

Will auch bedarfsorientiert arbeiten: Pauline Stasch.

Familienzentrum Emma & Paul hat eine neue Koordinatorin

Langenhagen. Das Familienzentrum „Emma & Paul“ in Langenhagen hat eine neue Koordinatorin: Pauline Stasch hat dort die Fäden in die Hand genommen, nachdem Anke Kappler im Mai als Fundraiserin in den Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen gewechselt ist. Ganz neu im Familienzentrum ist Pauline Stasch nicht: Sie war hier bereits als Honorarkraft im Babytreff tätig, nutzte die Angebote von Emma & Paul auch selbst gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter.
„Ich kenne die Strukturen und die Angebote von Emma & Paul“, erzählt die neue Koordinatorin. „Ich möchte sie gerne erhalten und bedarfsorientiert ergänzen.“ Die ausgebildete Sozialassistentin und Rettungssanitäterin, die im Umfang einer halben Stelle für Emma & Paul tätig ist, denkt an Krabbelgottesdienste und Angebote für werdende Familien; weitere Ergänzungen sollen sich im Laufe der Zeit finden.
Grundsätzlich besteht das Programm von Emma & Paul aus drei Bausteinen: Angeboten werden offene Nachmittag, an denen Familien aus dem Stadtteil miteinander ins Gespräch kommen können, Kurse zu verschiedenen Themen und Veranstaltungen im Kirchenjahr. „Die ersten Ideen, um das Angebot zu erweitern, habe ich natürlich schon im Kopf“, sagt Pauline Stasch – etwa die „Aktion Hummel“, ein Naturschutzprojekt, das Kinder und Seniorinnen und Senioren gleichermaßen anspricht. Und dann gibt es auch noch den ökumenischen Aspekt: Pauline Stasch ist Mitglied der katholischen Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde – ein weiterer Ansatzpunkt für eine gute Vernetzung im Stadtteil.
Das Familienzentrum Emma & Paul wird von den Langenhagener Kirchengemeinden St. Paulus und Emmaus getragen; finanziert wird das Angebot überwiegend vom Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen, von der Stadt Langenhagen und vom Diakonischen Werk in Niedersachsen. Zum Team des Familienzentrums gehören neben Pauline Stasch auch Diakonin Annika Kruse, Pastorin Sabine Behrens und Pastor Frank Foerster. Kurse und verschiedene Treffs werden durch Honorarkräfte betreut.  Informationen zum Angebot des Familienzentrums sind zu finden auf www.emma-und-paul.com.