Perfekt ausgeräumte Furchen

Sophia Engelke gewann den Kreisentscheid Beetpflügen in Hainhaus. (Foto: G. Gosewisch)

Sophia Engelke gewinnt Kreisentscheid Beetpflügen

Kaltenweide-Hainhaus (gg). Eine gerade und ausgeräumte Furche, ein sauberes und gleichmäßiges Beet war beim Leistungspflügen in Hainhaus im Wettkampf (Kreis-Entscheid) zu erstellen. 16 Teilnehmer, darunter 14 Azubis Landwirtschaft, zeigten auf mitgebrachten Treckern, was sie können. Richter Hans-Werner Heinemann und sein Richterteam beurteilten das Beet- und Drehpflügen. Zahlreiche Kriterien, darunter auch die Tiefe der Furche, das gleichmäßige Ein- und Aussetzen des Pflugs oder den Anschluss an die nächste Furche. Die Herausforderung war, Schlepper und Pflug optimal auf die örtlichen Bodenverhältnisse einzustellen und das Gespann so zu lenken, dass perfekte Furchen entstehen. Und dies nicht nur auf rechteckigen Ackerflächen. Auch Trapezformen waren so zu bearbeiten, dass mit der letzten Linie der Umbruch perfekt abschließt. „Die Ergebnisse können sich sehen lassen“, sagt Andreas Teichler, Ausbildungsberater an der Landwirtschaftkammer, Bezirksstelle Region Hannover. Er freut sich, dass es in ganz Niedersachsen ein großes Interesse am Leistungspflügen gibt. Nach Gesprächen in Fachkreisen, unter anderem im Rahmen der DEULA Nienburg, habe es eine Verständigung zur Wiederbelebung dieses Wettkampfes gegeben, den es in Kaltenweide schon seit Jahrzehnten gibt. In diesem Jahr hat Lars Dusche die Fläche dafür zur Verfügung gestellt. Friedrich Baumgarte und Heinrich Dusche übernahmen die Organisation. Die Besten dieses Kreisentscheids, der von der Justus-von-Liebig Schule und den Pflügergemeinschaften aus Kaltenweide und Otze ausgerichtet wurde, haben sich für den Gebietsentscheid 2018 qualifiziert.
Die Ergebnisse: Beetpflüge – erster Platz Sophia Engelke (Kaltenweide), zweiter Platz Eric Voltmer (Isernhagen), dritter Platz Tim Rieckmann (Kaltenweide); Drehpflüge – erster Platz Tim Schröter (Wedemark), zweiter Platz Niklas Dieterich (Pattensen), dritter Platz Henning Wehde (Isernhagen).