Plädoyer für das Radfahren

Reinhard Spörers Tuba verstärkte die Bands beim ADFC-Zweirad-Sommerfest.
 
So viel Bewegung und Publikumskontakt: Hamid an der Lead-Gitarre, dem E-Bassisten Thomas Krix aus Langenhagen und Achim an den Drums.

ADFC-Regionsparty mit Rock und Pop und Politik

Langenhagen. 132 Kilometer Anreise mit dem Fahrrad zur ADFC-Sommer-Party waren nicht zu toppen: Stefan Mielke hatte sich um 10 Uhr in Bielefeld auf den Weg über Minden nach Langenhagen-Langenforth gemacht, um einfach dabei zu sein. Wie angekündigt traf er um 17 Uhr ein, um mit den anderen Gästen bei perfektem Wetter die tolle Stimmung mit Sonne, Bands und Unterhaltung zu genießen. Und aus Garbsen, Sehnde, Elze, Berenbostel, Burgwedel, Hannover und Isernhagen kamen immer wieder Trupps  mit dem Rad an: Praktisch war, dass die ihre Fahrräder gleich am Eingang zum Biergarten prüfen lassen konnte, und so wurde manche Bremse wieder optimal eingestellt. Bei der Arbeitsgruppe "WiLas" gleich gegenüber  konnten unterschiedlichsten Typen Lastenräder ausprobiert werden.
Die Vorband "Macchiato" aus Schwarmstedt eröffnete vom Musikzelt aus die muntere musikalische Abfolge mit der Top-Band "Failed Construction", bei der besonders Sängerin Lena mit gutem Feeling und gut klingendem Groove überzeugte. Dazwischen sorgten der ägyptische Maschinenbau-Student Ahmed Said mit seiner 12-saitigen Oud-Gitarre, das Duo "Superbike" und der ADFC-Organisator Reinhard Spörer als zeitweiser Bandbegleiter mit Tuba und Posaune für ein munteres musikalisches Programm: Einfach "sexy", so wie der gleichnamige, auch gespielte Titel von Westernhagen.
In den Pausen kam die Sprache natürlich auch auf die aktuelle Situation der Sicherheit der Radfahrenden: Der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann sprach während der Eröffnung zusammen mit Reinhard Spörer die nächsten Schritte an. Direkt am Montag nach der Party wolllten sie sich zusammen mit weiteren fünf Landtagsabgeordneten der CDU und dem ADFC-Landesverband bei Mercedes-Nutzfahrzeuge in Langenhagen Technik und Funktion des oft geforderten Lkw-Abbiegeassistenten anschauen und mit Fachleuten diskutieren, so ihre Ankündigung, um auch im Land Niedersachsen nächste Schritte schnell und fachkundig einzuleiten, in Anlehnung an die Maßnahme des Landes Hamburg, das gerade beschlossen hat, alle Lkw mit diesem lebensrettenden System auszustatten. Zusätzlich informierte Reinhard Spörer auch über die Pläne zur Beschaffung eines Lastenrads für Langenhagen und die nächsten aus Sicht des ADFC erforderlichen Ausbaumaßnahmen zur Behebung kritischer Stellen in Langenhagen.
Die Gästezahl des ADFC-Sommerfestes hatte sich gegenüber der des Vorjahres verdoppelt, und - vielleicht auch aufgrund der guten Laune - spendeten die Gäste fleißig für die Bands und bevorstehende Aktionen des ADFC wie die Radausbildung für Senioren und Flüchtlingsfrauen. Auf Grund dieses positiven Ergebnisses waren sich Festwirt Volker Krause vom Schützenverein Langenforth und ADFC-Organisator Reinhard Spörer schon während der Party einig: Wir machen wieder ein Sommerfest, ADFC: Am  Samstag, 15. Juni 2019, wieder um 15 Uhr, unter dem leicht geänderten Namen www.Zweirad-Sommer-Party.de, der den Charakter der Veranstaltung noch besser widerspiegelt, und wieder mit einem interessanten Programm.