Plakatflut müsste nicht sein

Langenhagen (gg). Mit der bevorstehenden Kommunalwahl, häuft sich die Plakatierung. Mancher mag Langenhagen als zugepflastert empfinden. Dabei treten alle Kandidaten für mehr Sauberkeit in der Stadt an. Wer darf wo Plakate aufstellen oder aufhängen? Das hat die Abteilung Ordnung in der Stadtverwaltung im Blick. Für die Menge ist sie jedoch nicht verantwortlich. Abteilungsleiter Boris Ehrhardt gab in der jüngsten Sitzung des Verkehrsausschusses Auskunft an die Ratsmitglieder: „Sie könnten die Menge der aufgestellten Plakate einschränken. Eine entsprechende Anordnung gilt dann aber für alle gleich – für die Ankündigung von Festen genauso wie für die Wahlwerbung der Parteien.“