Planen und Konflikte bewältigen

Schlüpften während der Ausbildung in die Rolle des Übungsleiters: die 20 neuen Schulsportassistenten an der IGS Langenhagen.

20 neue Schulsportassistenten für die IGS ausgebildet

Langenhagen. Jetzt fand der Lehrgang zur Schulsportassistenten-Ausbildung an der IGS Langenhagen statt. 20 Schüler der Klasse neun nutzten das schulinterne Angebot und die Gelegenheit sich Fähigkeiten anzueignen, um später selbst als Übungsleiter im Sportunterricht agieren zu können. Die jugendlichen Teilnehmenden wurden durch das Lehrteam, bestehend aus Jörg Beismann, Daniela Scharnhorst und Thorge Postrach, den FSJler der SportRegion Hannover, auf das Dasein als Übungsleiter vorbereitet. Innerhalb der eineinhalbtägigen Ausbildung erhielten die Teilnehmenden Grundkenntnisse in der Planung von Übungsstunden, der Projektplanung und der Lösung von möglichen Konflikten. Hierbei bekamen sie die Gelegenheit in die Rolle des Übungsleiters zu schlüpfen und Übungen vor der Gruppe anzuleiten. Im Anschluss erhielten sie hierfür Feedback von dem Lehrteam und der Gruppe. Den Referenten gelang es trotz der kurzen Zeit, die Schüler mit viel Spaß zu ernstzunehmenden Schulsportassistenten zu schulen. Nachdem alle Teilnehmenden des Lehrgangs von Felix Decker, dem Sportreferenten der SportRegion Hannover, ihre Teilnahme-Urkunden erhalten haben, wurden sie in die anstehenden Osterferien entlassen.
Ihre Schulsportassistentenausbildung bringt sie sowohl im Umgang mit anderen Sporttreibenden, als auch mit sich selbst einen großen Schritt voran.
Über das Jahr hinweg werden weitere Ausbildungen an verschiedenen Standorten veranstaltet. Interessierte Lehrer aus der Region Hannover können sich bei Fragen zur
gern  an Felix Decker (0511/800 79 78-41 oder decker@rsbhannover.de) wenden.