Politik am Silbersee

Diskussion am Silbersee war erwünscht von der CDU in Langenhagen mit Reinhard Grabowsky (von links), Hendrik Hoppenstedt, Andreas Friedrich, Eckart Jakob, Gabriele Spier und Alexander Schaper. (Foto: G. Gosewisch)

Hendrik Hoppenstedt bot Sonntagsgespräch

Langenhagen (gg). Mit neuer Uhrzeit und neuem Veranstaltungsort lud der CDU-Stadtverband zum "Politischen Sonntagsgespräch" ein - sonst als Vormittagsangebot bekannt. Dort, wo sich sowieso viele Menschen aufhalten, im Hochsommer am Silbersee, gab es einen Bereich an der Strandgastronomie Seaside, der eigens dafür hergerichtet war. Die Strategie ging auf. Immer wieder blieben Gäste stehen und lauschten der Diskussion. Rede und Antwort stand der hiesige Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt. Er erklärte die Stellungnahme der CDU-Bundestagsfraktion zum Thema Griechenland-Hilfe und gab sein klares Pro im europäischen Sinn. Die Contra-Haltung der baltischen Staaten wurde seitens der Teilnehmer ebenso angesprochen wie die Gefahr des Kaputt-Sparens oder die Chancen auf eine zukünftige Wirtschaftsleistung.
Auch die Themen Maut für Pkw und Lkw, Betreuungsgeld, Flüchtlingshilfen, Pressefreiheit interessierten. "Zu diesen Feldern entwickelte sich eine rege Diskussion", berichtet der Stadtverbandsvorsitzende Reinhard Grabowsky in seiner Bilanz zum Abend.