Polizei, Feuerwehr und DLRG erkundet

Heinz Seidel erklärte den Schülern der Klasse 6E die Ausstattung der Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge. (Foto: G. Gosewisch)

Verkehrstage für zwei Jahrgänge des Gymnasiums

Langenhagen (gg). Zwei Jahrgänge des Gymnasiums, rund 350 Schüler, waren an zwei Tagen per Rad in Langenhagen unterwegs. Sie fuhren klassenweise mehrere Stationen an, darunter das Feuerwehr-Gerätehaus an der Konrad-Adenauer-Straße, die Polizei in der Ostpassage und der DLRG-Stützpunkt am Silbersee, und erhielten dort Verkehrsunterricht. „Die Schüler sind sehr aufmerksam, machen toll mit“, bestätigten Carola Kreiser und Axel Becker, Klassenlehrer der 6E, stellvertretend für ihre Kollegen. Das sei kein Wunder, einfach prima sei die praxisnahe Erklärung, die an den Stationen gegeben sei. So konnten sie beobachten, wie ihre Schüler mit Begeisterung die Einsatzfahrzeuge unter Anleitung der Feuerwehrmänner Jürgen Menze und Heinz Seidel inspizieren durften. Zusätzlich gab es besondere Aktionen, die begeisterten, allen voran das DLRG-Schnellboot-Fahren auf dem Silbersee. Eine Rallye sorgte zudem für Orientierung - wichtig für die Jugendlichen im Alltag. Die Klassenlehrer bestätigen: „Sehr viele kommen mit dem Rad zur Schule, werden immer selbstständiger.“