Polizei warnt vor Taschendieben

Dreiste Diebe in Supermärkten unterwegs

Langenhagen. Gleich drei Frauen sind am vergangenen Freitag in verschiedenen Supermärkten Opfer von bisher unbekannten Taschendieben geworden. Erbeutet wurde in allen Fällen Bargeld, EC-Karten und weitere persönliche Papiere.
Zunächst erstattete eine 88-jährige Rentnerin Anzeige. Ihren Angaben zufolge hatte sie gegen 10 Uhr in einem Supermarkt im CCL eingekauft. Erst beim Bezahlen stellte sie fest, dass ihre in ihrem Rollator liegende Handtasche geöffnet war und ihre Geldbörse fehlte. Offenbar haben der oder die Täter kurze Augenblicke ausgenutzt, als die alte Dame an diversen Theken stand und ihren Rollator nicht im Blick hatte. Entwendet wurden Bargeld, Personalausweis und zwei EC-Karten.
Nur wenig später wurde einer 68-jährigen Frau in einem anderen Markt des CCL die Geldbörse aus einem Jutesack entwendet, den die Frau an den Einkaufswagen gehängt hatte. Auch hier wurde vermutlich die eine oder andere Unaufmerksamkeit während des Einkaufs ausgenutzt, um die Geldbörse zu entwenden. In der Geldbörse befanden sich nach Angaben der Frau Bargeld, Personalausweis, EC-Karte und Krankenkassenkarte.
Letztendlich wurde eine 56-jährige gegen 10.30 Uhr in einem Supermarkt am Straßburger Platz Opfer von Taschendieben. Auch hier hatte die Frau ihre Handtasche im Einkaufswagen abgelegt. Eigenen Angaben zufolge war der Reissverschluss der Tasche geschlossen. Später bemerkte sie an der Kasse, dass die Handtasche geöffnet war und die Geldbörse fehlte. Die Frau räumte ein, das sie während des Einkaufens nicht immer ihre Tasche im Blick hatte. Entwendet wurde in diesem Fall die Geldbörse mit Bargeld, EC-Karte und Krankenkassenkarte. In allen Fällen gibt es derzeit keine Täterhinweise.