Polizisten zeigten Eingriffstechnik

Begeisterung für die Polizei war beim Kinder- und Jugendtag gut zu spüren. (Foto: M. Bortel)

Großes Interesse bei Kinder- und Jugendtag

Langenhagen (mb). Obwohl es mit Nieselregen und Schauern beim ersten Kinder- und Jugendtag der Polizei in der Ostpassage keinen Wetterbonus gab, kamen die Besucher zahlreich. Beim Spielen und Ausprobieren an Stationen gab es Gelegenheit, die Polizei besser kennenzulernen. Regelrechten Andrang gab es bei den Beamten der Verfügungseinheit aus Burgdorf. "Die Präsentation mit den Eingriffstechniken bei Festnahmen und Übergriffen auf der Matte war der Renner. Da bildet sich regelrecht eine Traube an Zuschauern", sagte Polizeihauptkommissarin Astrid Körner, Organisatorin des Kinder- und Jugendtags. Viele weitere Aktionen luden zum Mitmachen ein.  Programmunterstützung leisteten die Johanniter, die für das Catering sorgten, und die Ortsfeuerwehren Langenhagen und Godshorn, die ihre Einsatztechnik zeigten und Eltern und Kindern erklärten, welche Fragen der Einsatzleitstelle bei einem Notruf zu beantworten sind. Die Einsatztechnik der Polizei durften Kinder sogar ausprobieren. Die Hupen, die Sirenen und natürlich das Blaulicht waren spannend und beeindruckend. Mit Musik, Puppentheater, Kinderschminken und vielem mehr war das Rahmenprogramm gefüllt. 46 Mutige meldeten sich zur Besichtigung der Zelle im Polizeikommissariat. Astrid Körner war mit dem Aufbau, dem Ablauf und auch den vielen freiwilligen Helfern der Polizei und Feuerwehr, die sich an ihrem freien Tag hier beteiligten, sehr zufrieden. Kommissariatsleiter Andreas Alder sieht die Veranstaltung als wichtige Wegweisung. Kinder sollen durch den Kindertag mehr Vertrauen zur Polizei fassen und ihr mit Respekt anstatt mit Angst begegnen. Er sagte: "Die Veranstaltung ist sehr wichtig, um Kindern die Polizei näher zu bringen und die Angst zu nehmen. Kinder sollen wissen, dass die Polizei für sie da ist. Prävention liegt uns am Herzen." Neben der Prävention hatten die Veranstalter zudem die Nachwuchsgewinnung im Blick. Um diese zu fördern konnten sich Jugendliche, wie auch junge Erwachsene bei Auszubildenden der Polizei über ihre Ausbildung bei der Polizei informieren.