Post aus Kaltenweide

Die FotografInnen und InitiatorInnen freuen sich über die neuen Karten (von links): Markus Lindert, Sieglinde Leonenko, Kai Sievers, Corona Bröker und Dieter Treytnar. Es fehlen: Sabrina Müller, Wolfgang Haake, Uwe Schwetz und Detlev Wiepen.

IWK-Karten mit frühlingshaft-sommerlichen Motiven

Kaltenweide. Wer schreibt noch Karten – analog und mit der Hand? Es kann nun wieder Post aus einem Langenhagener Ortsteil gesendet werden: Die Sommeredition der Kaltenweider Postkarten ist jetzt zu einem Preis von einem Euro pro Karte in Kaltenweide in der Olivenapotheke, im Margeritenhof, im Fresh House und bei Milchzahn erhältlich.
Dieter Treytnar von Antiqua-Online und Corona Bröker von Bröker-Webdesign aus Kaltenweide haben ehrenamtlich und mit Unterstützung der IWK die zweite Auflage der Postkarten realisiert: Zehn verschiedene Ansichtskarten zeigen Kaltenweide in frühlingshaft-sommerlichen Motiven.
Der Erlös aus dem Kartenverkauf soll zusammen mit dem Erlös der ersten Edition, die nach wie vor in oben genannten Geschäften zu erwerben ist, als Spende Kaltenweider Projekten zu Gute kommen.